Top-Favoriten im Finale: Buchmacher sehen Deutschland beim ESC ganz hinten

Kurz vor ESC-Finale So geht es dem deutschen Duo S!sters

Der Auftritt von Popstar Madonna beim Finale des Eurovision Song Contests ist nach Angaben des zuständigen Fernsehsenders gesichert.

SN/orf Paenda gab alles, doch es war zu wenig fürs Finale.

Halbfinale: Wer schafft es ins ESC-Finale?

Die "Big Five" (Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien) sowie das Gastgeberland Israel, waren direkt für das Finale gesetzt uns mussten sich vorher in keinem Halbfinale qualifizieren.

Performance-technisch solider und musikalisch hochwertiger: So wird das zweite Halbfinale des Song Contest 2019 unter Insidern gehandelt.

Schaut man sich die Zahlen bei YouTube an, ergibt sich interessanterweise ein ganz anderes Bild, wie ihr den folgenden drei Infografiken entnehmen könnt, die YouTube Culture & Trends der Presse zur Verfügung gestellt hat. Ebenfalls zehn Ländern, darunter Nordmazedonien, die Niederlande, Albanien, Schweden, Russland, Aserbaidschan, Dänemark, Norwegen, die Schweiz und Malta, gelang der Einzug ins Finale.

Ab 21 Uhr wird der ESC live übertragen. Im Radio läuft die Show auf dem Sender Deutsche Welle, online gibt es den Livestream unter www.eurovision.de. Der Schweizer Luca Hänni liegt mit seinem Song "She Got Me" auf Platz neun.

Auch US-Megastar Madonna wird beim Finale auftreten, wie die Veranstalter am Donnerstag bestätigten. Zuvor hatte der Fernsehkanal 12 noch berichtet, Madonna habe den Vertrag immer noch nicht unterzeichnet. Das bestätigte der ESC-Verantwortliche Jon Ola Sand Anfang der Woche. Madonna, von vielen als die einflussreichste Sängerin aller Zeiten angesehen, tritt mit einem ihrer meistverkauften Hits "Like a Prayer" (1989) sowie mit dem brandneuen Song "Future" (mit dem Rapper Quavo) auf. Das Lied stammt von Madonnas neuem Album "Madame X", das am 14. Juni erscheint. Das offizielle Video der S!sters beim Eurovision Song Contest finden Sie am Ende des Artikels.

Die Sängerin ist am Mittwoch in Tel Aviv angekommen. Finanziert wird der Auftritt übrigens von dem israelisch-kanadischen Millionär Sylvan Adams - er soll angeblich eine Millionen Dollar auf den Tisch legen.

Related:

Comments

Latest news

Autokorso bis Montagmorgen?:BVB kämpft für Meister-Coup
Zudem gilt rund um den Borussia-Park zwischen 10 und 20 Uhr ein Glas-, Flaschen- und Getränkedosenverbot. Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach bescheren der Polizei am Samstag besondere Arbeit.

Schriftsteller und Musiker Wiglaf Droste ist gestorben
Seit Ende der 1980er Jahre schrieb Droste als fester Redakteur für das Satiremagazin Titanic , später auch als freier Autor. Dies meldet die Tageszeitung " Junge Welt " in einer Presseerklärung , ebenso die " Leipziger Volkszeitung ".

Natascha Ochsenknecht: Not-OP wegen eines Nasen-Tumors
Der ehemaligen Dschungelcamp-Teilnehmerin wurde nach eigenen Angaben in einer Not-OP ein Tumor oberhalb der Nase entfernt. Wieder zurück in der Hauptstadt, sei das Nasenbluten extrem geworden, sie habe die Nacht im Sitzen verbringen müssen.

Liberale im EU-Parlament wollen mit Macron-Liste Renaissance neue Fraktion bilden
Die Wähler in den EU-Staaten entscheiden zwischen dem 23. und dem 26. Mai über die neue Zusammensetzung des Europaparlaments.

Statistisches Bundesamt: Deutsche Wirtschaft wächst um 0,4 Prozent
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sieht die deutsche Wirtschaft nach dem robusten Jahresauftakt noch nicht über dem Berg. Nach zwei schwächeren Quartalen verzeichnet das Statistische Bundesamt wieder ein leichtes Plus beim Bruttoinlandsprodukt.

Other news