Huawei: Google hat Huawei mit sofortiger Wirkung die Android-Lizenz entzogen

Smartphone Betriebssystem Google Android Logo Huawei	Bildquelle Google  Huawei

Damit würde Huawei keine Vorversionen von Android mehr bekommen und auch keine noch nicht öffentlichten Sicherheitsupdates, sondern nur noch beim Source Drop von Google.

Worum geht's? US-Präsident hat jüngst den Telekommunikationsnotstand ausgesprochen. Sollte das Verbot streng umgesetzt werden, dürfte es Huawei - nur schon wegen der Verunsicherung und des Imageschadens - schwerfallen, dieses rasante Wachstum fortzusetzen. Google beuge sich dem Dekret des amerikanischen Präsidenten Donald Trump und untersuche, wie genau sich dies auf die Geschäftsbeziehungen auswirken werde, teilte der Konzern am Sonntag (Ortszeit) mit. "Nutzerinnen und Nutzer unserer Dienste können mit ihren Huawei-Geräten weiterhin auf den Google Play Store und die Sicherheitsvorkehrungen von Google Play Protect zurückgreifen".

Ein Update auf das gerade vorgestellte Android Q wird es für aktuelle Smartphone-Modelle von Huawei aber wohl nicht geben.

Allerdings gibt es auch in Europa Kritik an den Chinesen: In den Niederlanden hat die Sicherheitsbehörde AIVD einem Medienbericht zufolge Untersuchungen wegen möglicher "geheimer Hintertüren" in Huawei-Produkten gestartet. Das betrifft unter anderem die Apps Gmail, Google Chrome und auch YouTube!

Was das auf das Kaufinteresse bedeuten wird, kann man sich ausmalen.

Huawei wird demnach ab sofort keine Updates für das Betriebssystem Android erhalten. Man könne ja noch die Open-Source Variante (AOSP) nutzen, wobei die technische Unterstützung seitens Google nicht mehr vorhanden ist. Für mich klingt das nämlich ziemlich nach: "Sorry, uns sind die Hände gebunden".

Huawei hat sich nach eigenen Angaben bereits seit Jahren auf den jetzt eingetreten Fall vorbereitet und eigene Technologien entwickelt, falls es den Zugang zu Android verliert. Bei seiner Netzwerktechnik ist Huawei noch viel stärker auf Chips aus den USA angewiesen. Ist das eine dauerhafte Massnahme, ist das nur ein kurzfristiges Ärgernis für Huawei-Kunden, oder ist es am Ende gar nur eine kleine Episode im Verhandlungspoker zwischen den USA und China? Huawei geht sogar den Weg sich komplett zu öffnen und gibt Interessierten Einsicht in den Quellcode. Dadurch wird es Huawei faktisch unmöglich, die breite Masse weiterhin mit wettbewerbsfähigen Smartphones zu beliefern. Daraus resultierend hoffe ich darauf, dass der Handelskrieg nicht weiter eskaliert und sich Wege der Zusammenarbeit finden lassen, mit denen beide Nationen und alle Hersteller leben können.

Wie das aussehen wird, werden wir natürlich weiter verfolgen, ebenso wie alle anderen Entwicklungen in dieser Sache. Sobald neue Fakten geschaffen werden, halten wir euch hier auf dem Laufenden!

Related:

Comments

Latest news

Meisterkonferenz! Bundesliga Finale live bei Sky oder Sky Ticket
Dafür benötigen Sie entweder ein klassisches Abo für das Bundesliga-Paket des Senders oder ein vorübergehendes Sky-Ticket-Abo. Konferenz: Bundesliga im Live-Stream kostenlos - was läuft im Free-TV? Die Rechte liegen hier vollumfänglich bei Sky .

Merkel hat keine Ambitionen auf Amt in der EU
Anders als Weber plädierte Merkel auch nicht für den sofortigen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Es habe immer "kleine Steine" auf dem Weg der deutsch-französischen Verständigung gegeben, sagte er.

Europa: TV-Duell: Timmermans und Weber für Ende von Kurzflügen
Er sagte, auch er verfolge das Ziel, dass die EU bis 2050 klimaneutral wirtschaften solle - aber sein Weg sei ein anderer. Eine verpflichtende Abgabe auf den Ausstoß von klimaschädlichen Kohlendioxid (CO2) lehnt er allerdings ab.

Lidl muss bei Fairtrade-Bananen zurückrudern - Wirtschaft
Es sei nicht gelungen, die Konsumenten vom Kauf fair gehandelter Bananen mit einem geringen Aufpreis zu überzeugen. Lidl hat seine Pläne aufgegeben, künftig nur noch Fairtrade-Bananen zu verkaufen.

Kein Kabinenfoto für Heidi Klum
In der sogenannten "Flash-Zone" (der Bereich vor dem Kabinentrakt) wollten die fünf den Sportlern gratulieren und Party machen. Vor der Mannschaftskabine mussten sich die feierwütigen Partygäste jedoch erst einmal in Geduld üben.

Other news