Scarlett Johansson hat sich verlobt!

Scarlett Johansson hat sich zum dritten Mal verlobt

Zuckersüße Liebesüberraschung bei Scarlett Johansson (34)!

Scarlett Johansson und Colin Jost werden heiraten. Jost stand noch nicht vor dem Traualtar. Das bestätigte ihr Sprecher am Sonntag (Ortszeit) dem US-Magazin "Entertainment Weekly". Die Scheidung der Schauspielerin von ihrem zweiten Ehemann, Romain Dauriac (37), wurde im September 2017 abgeschlossen, im März 2017 hatte sie die Scheidungspapiere eingereicht.

Wie People berichtet, sind Scarlett und Colin sehr glücklich. Das Ex-Paar hat eine gemeinsame Tochter, Rose (4). Ein Termin für die Hochzeit steht laut dem Pressesprecher von Johansson noch nicht fest. Insider glauben aber, die beiden könnten sich bereits diesen Sommer das Ja-Wort geben.

Related:

Comments

Latest news

Merkel hat keine Ambitionen auf Amt in der EU
Anders als Weber plädierte Merkel auch nicht für den sofortigen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Es habe immer "kleine Steine" auf dem Weg der deutsch-französischen Verständigung gegeben, sagte er.

Star Trek - Picard: Offizieller Titel bestätigt, erstes Material gezeigt
Star Trek - Picard nennt sich die neue Star Trek-Serie, für die Patrick Stewart noch einmal in diese Paraderolle schlüpft. Michael Chabon versicherte aber, dass man versuche, eine hoffnungsvolle und positive Vision der Zukunft zu zeichnen.

USA: Boeing: Update für Software für 737 Max abgeschlossen
Insgesamt seien 207 Flüge mit einer Gesamtdauer von 360 Stunden mit dem aktualisierten Stabilisierungssystem MCAS geflogen worden. Boeing teilte weiter mit, sie habe verbesserte Schulungs- und Ausbildungsmaterialien entwickelt, die derzeit von der U.S.

Deutschland: Mehr Beschwerden über die Post
Die Netzagentur werde im Sommer ihren Entwurf für die neuen Sicherheitsanforderungen veröffentlichen, kündigte Homann an. Insgesamt seien 2018 wegen unerlaubter Werbung am Telefon Bußgelder in Höhe von 1,1 Millionen Euro verhängt worden.

Kein Kabinenfoto für Heidi Klum
In der sogenannten "Flash-Zone" (der Bereich vor dem Kabinentrakt) wollten die fünf den Sportlern gratulieren und Party machen. Vor der Mannschaftskabine mussten sich die feierwütigen Partygäste jedoch erst einmal in Geduld üben.

Other news