Österreich - Norbert Hofer zum neuen FPÖ-Parteichef bestimmt

Norbert Hofer wurde am Sonntag als neuer FPÖ-Chef designiert

Er erklärte zudem, dass die Partei in den vergangenen Jahren hauptsächlich kleine Spenden erhalten habe.

Hofer verriet nach wie vor nicht, ob die FPÖ dem Misstrauensantrag gegen Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bei der Nationalrats-Sondersitzung zustimmen wird. Das umstrittene Strache-Video sei "unentschuldbar", sagte der FPÖ-Politiker weiter.

Außerdem sicherte er zu, die FPÖ-Finanzen - auch von nahestehenden Vereinen - von Wirtschaftsprüfern prüfen zu lassen und dafür zu sorgen, dass es keine Geldflüsse von Vereinen an die Partei gibt.

Weiters bekundete der designierte Parteiobmann, er halte es für überlegenswert, Großspenden an Parteien zu verbieten. "Ich gehe davon aus, dass der Bundesparteivorstand, der kommende Woche tagt, Norbert Hofer zum Spitzenkandidat für die Nationalratswahl nominieren wird", kündigte auch Ex-Innenminister Herbert Kickl in dieser Aussendung an. Schließlich funktioniere die Parteienförderung so gut, da könnte man ein neues System finden, meinte er. Über die - bisher immer als seine feste Absicht genannte - neuerliche Kandidatur bei der nächsten Bundespräsidentenwahl (dies hatte er umgehend nach seiner Wahlniederlage gegen Amtsinhaber Alexander Van der Bellen angekündigt und seither mehrfach wiederholt) denkt er jetzt nicht mehr nach, räumte er ein.

Related:

Comments

Latest news

"John Wick 4" offiziell mit Kinostart-Termin angekündigt - Kino
Mai 2019 in deutschen Kinos erscheinen und dann noch mal ein paar Euros zum ohnehin schon beeindruckenden Geldhaufen hinzufügen. Denn so beweist sich "John Wick: Kapitel 3" derzeit als sehr erfolgreich an den Kinokassen als auch bei Filmkritikern weltweit.

Preiskampf in der Branche: Ryanair verdient deutlich weniger - Überregionale Wirtschaft
So dürften der Konzernprognose zufolge 153 Millionen Passagiere mit Ryanair fliegen - das wären acht Prozent mehr als im Vorjahr. Der Durchschnittspreis pro Ticket sei im abgelaufenen Geschäftsjahr um sechs Prozent auf 37 Euro gefallen.

Attraktiver als Richard Gere: Ministerin Katarina Barley schwärmt von ihrem Partner
Ein Umzug nach Brüssel hätte auch für ihre Liebe einen Vorteil: "Es ist viel näher nach Amsterdam als von Berlin aus". In einem Interview spricht sie über ihren Rücktritt und darüber, wie es für sie weiter geht.

Großbritannien - May verspricht "kühnes" neues Brexit-Paket
Höchstens noch die - rechtlich nicht bindende - Politische Erklärung über die künftigen Beziehungen kann angepasst werden. Sie wolle dem Parlament Anfang Juni im Rahmen eines Gesetzgebungsverfahrens einen "neuen Brexit-Deal" vorlegen, so May.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Other news