Millionen Wahlberechtigte: Europawahlen in Deutschland haben begonnen

Europawahl 2019 - live: Alle Infos und Neuigkeiten zur Wahl am 26. Mai

Schätzungen zufolge könnte die Beteiligung bis zur Schliessung der Wahllokale noch auf 52 bis 54 Prozent steigen. Bis zum Mittag (12 Uhr) gaben rund 19,26 Prozent der Wahlberechtigten im französischen Staatsgebiet in Europa ihre Stimme ab, wie das Ministerium auf Twitter bekannt gab. Zum selben Zeitpunkt waren es bei der vorherigen EU-Wahl 20,3 Prozent gewesen. 2014 hätten bis zu dieser Uhrzeit rund 15,70 Prozent abgestimmt. Bislang war das Land in diesem Punkt immer Schlusslicht unter den EU-Staaten. Insgesamt sind in der Bundesrepublik 65 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, über die 96 deutschen Abgeordneten für das Europäische Parlament zu entscheiden. Union und SPD müssen fürchten, dass sie bei der Europawahl auf ihre jeweils historisch schlechtesten Ergebnisse fallen.

Den Christ- und Sozialdemokraten werden im Vergleich zur Europawahl 2014 Verluste prognostiziert, Zugewinne werden bei EU-kritischen und nationalistischen Parteien erwartet. In Italien schließen die Wahllokale allerdings erst um 23 Uhr. Die Grünen könnten Umfragen zufolge vor der SPD zweitstärkste Kraft werden, erstmals überhaupt bei einer bundesweiten Wahl. Darauf konnten auch die Partei der Nationalistin Marine Le Pen in Frankreich sowie die Brexit-Partei in Grossbritannien hoffen. Die Alternative für Deutschland (AfD) lag in Umfragen bei rund zwölf Prozent. Ob sie breite Bündnisse schaffen, beeinflusst nicht nur die Handlungsfähigkeit der Union, sondern auch die Besetzung von EU-Spitzenpositionen.

Related:

Comments

Latest news

Europawahl 2019: Liveticker zur Wahl zum Europäischen Parlament
Das Europaparlament hat wichtige Kompetenzen in der EU-Gesetzgebung und muss unter anderem dem jährlichen EU-Haushalt zustimmen. Deutschland hat gewählt: Insgesamt waren am Sonntag hierzulande mehr als 64 Millionen Menschen zur Europawahl aufgerufen.

Krim-Krise: Seegerichtshof beschließt Freilassung ukrainischer Matrosen
Das Urteil des Seegerichts der Vereinten Nationen ist jedoch problematisch, weil Moskau das Verfahren boykottiert. So könne Russland zeigen, ob es ernsthaft an einer Lösung des Konflikts mit dem Nachbarland interessiert sei.

Greta Thunberg ruft zu globalem Generalstreik für den Klimaschutz auf
Mindestens 218 deutsche Städte von Flensburg bis nach Lindau am Bodensee sind dabei, so viele wie in keinem anderen Land. Zwei Tage vor dem Haupttag der Europawahl gehen weltweit erneut Menschen für eine bessere Klimapolitik auf die Strasse.

Sky Q Mini vorgestellt: neue TV-Box für Sky-Empfang
Dank der Sky Q Mini Box ist nun eine raumübergreifende Nutzung von Sky Q möglich - ohne zusätzlichen Sat- oder Kabelanschluss. Außerdem können Sky Q-Aufnahmen künftig heruntergeladen werden und sind über Sky Go mobil und offline verfügbar.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news