PlayStation 5: Crossplay mit PlayStation 4 soll möglich sein

Sony Interactive Entertainment

Der Hype ist real, Sony stößt so langsam aber sicher die nächste Generation der PlayStation-Spielkonsolen an. Wie krass sich das in PS5-Spielen tatsächlich auswirken soll, verriet Sony jetzt in einem geleakten Video eines geheimen Business-Meetings.

Auf dem Investor Relations Day 2019 hat Sony die Abwärtskompatibilität der kommenden PlayStation 5 zu der aktuellen PlayStation 4 als maßgeblichen Erfolgsfaktor dargestellt. Sony hätte somit vielleicht einen guten Weg gefunden, sehr schnell den Markt mit ihrer neuen Konsole zu durchdringen. Nach offiziellen Aussagen ist Sony zudem nicht daran interessiert, die eigene Community in zwei Lager zu spalten.

Bereits im April hatte Cerny, leitender Systemarchitekt für die PlayStation 5, eine neues Festplattensystem mit einem Solid-State-Drive (SSD) angekündigt, das die Ladenzeiten drastisch verkürzen solle. Der Konzern will die aktuelle Generation noch für weitere drei Jahre anbieten und diverse AAA-Spiele sowohl für die PS5, als auch für die PS4 veröffentlichen. Crossplay oder besser gesagt Cross-Gen-Play heißt hier das Stichwort.

Anhand des Spiels "Spider-Man" führte das japanische Unternehmen die unterschiedliche Ladezeit von Playstation 4 Pro und der neuen PS5 vor. Im Vergleich dazu braucht die neue Konsole nur 0,83 Sekunden, um den Spieler in eine neue Umgebung zu versetzen, so beweist es ein Video im Tweet des Wall Street Journalisten Takashi Mochizuki. Wird die hohe Leistung der PS5 direkt zum Start benötigt? Aber wenn die Ladezeiten in der finalen PS5 auch nur annähernd so kurz sind, wie in dem Video gezeigt wurde, gehören nervig lange Ladebildschirme in Spielen bald der Vergangenheit an.

Related:

Comments

Latest news

Millionen Wahlberechtigte: Europawahlen in Deutschland haben begonnen
Darauf konnten auch die Partei der Nationalistin Marine Le Pen in Frankreich sowie die Brexit-Partei in Grossbritannien hoffen. Die Grünen könnten Umfragen zufolge vor der SPD zweitstärkste Kraft werden, erstmals überhaupt bei einer bundesweiten Wahl.

Greta Thunberg ruft zu globalem Generalstreik für den Klimaschutz auf
Mindestens 218 deutsche Städte von Flensburg bis nach Lindau am Bodensee sind dabei, so viele wie in keinem anderen Land. Zwei Tage vor dem Haupttag der Europawahl gehen weltweit erneut Menschen für eine bessere Klimapolitik auf die Strasse.

Piloten "zutiefst beunruhigt" über 737-Max-Wiederzulassung
Boeing hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, das Unternehmen habe das Software-Update für den Flugzeugtyp abgeschlossen. Dabei geht es um Software-Updates und ein Pilotentraining, mit dem Boeing die Sicherheit der Maschinen gewährleisten will.

Sky Q Mini vorgestellt: neue TV-Box für Sky-Empfang
Dank der Sky Q Mini Box ist nun eine raumübergreifende Nutzung von Sky Q möglich - ohne zusätzlichen Sat- oder Kabelanschluss. Außerdem können Sky Q-Aufnahmen künftig heruntergeladen werden und sind über Sky Go mobil und offline verfügbar.

Diesel-Skandal: Bosch zahlt 90 Millionen Euro Bußgeld | Stuttgart
Vor allem letztere fiel bei den Autobauern deutlich höher aus, weshalb sie auch höhere Strafen als Bosch aufgebrummt bekamen. Das führte laut Staatsanwaltschaft Stuttgart dazu, dass die jeweiligen Fahrzeuge mehr Stickoxide ausstießen als zulässig.

Other news