Ed Sheeran: Neue Single vom UK-Superstar

Ed Sheeran

Ed Sheeran hat ein neues Album angekündigt: Mit "No.6 Collaborations Project" knüpft der Songwriter-Superstar an seine 2011er-EP "No.5 Collaborations Project" an, die er mit Grime-Künstlern wie Devlin oder Wiley aufgenommen hat.

Bei "Game of Thrones" fand er mutmasslich ein feuriges Ende, im realen Leben läuft es dafür wesentlich besser: Ed Sheeran veröffentlicht am Freitag seine neue Single "Cross Me". Mit Chance the Rapper und PnB Rock sind zwei prominente Featuregäste mit dabei.

Neben der Single dürften Fans allerdings Schnappatmung bekommen, denn Sheeran veröffentlicht schon am 12. Wer allerdings noch mit auf dem Album singen wird, ist noch nicht klar. "Ich bin ein großer Fan aller Künstler, mit denen ich zusammengearbeitet habe, und es hat mir viel Spaß gemacht".

In dem Post enthüllt der 28-Jährige auch bereits die Tracklist von "No. 6 Collaborations Project". Doch mit wem könnte Ed die anderen 13 Songs auf dem neuen Album aufgenommen haben? Sheeran erklärt in dem Instagram-Post, in dem er die Veröffentlichung ankündigt, dass er seitdem immer mehr in dieser Richtung habe aufnehmen wollen. Anne-Marie, die auch Preshow-Act seiner Tour war?

Related:

Comments

Latest news

May-Rücktritt - Johnson: Nachfolger muss bei Brexit jetzt "liefern"
Während des anschließenden mehrwöchigen Auswahlverfahrens für einen Nachfolger aber die Amtsgeschäfte zunächst weiterführen. Weder Premierministerin May noch ihre gespaltene Partei seien in der Lage, das Land zu regieren, sagt der Labour-Chef.

US-Regierung umgeht Kongress bei Waffenverkäufen - Politik
Trump und seine Regierung hatten sich in der Debatte aber klar hinter die saudische Führung und den Thronfolger gestellt . Vor einem Jahr war Trump einseitig aus dem Atomabkommen mit dem Iran ausgestiegen, das die Europäer erhalten wollen.

Indische Regierung gewinnt Wahl deutlich - Überregionales
Rund 900 Millionen Menschen waren in Indien wahlberechtigt - mehr als die Bevölkerung der Europäischen Union und der USA zusammen. Bei der Parlamentswahl in Indien deuten erste Hochrechnungen auf eine Wiederwahl von Ministerpräsident Narendra Modi hin.

Zwei weitere Bergsteiger kommen im Todesstau um
Es sieht aus wie ein Fake, doch das Bild von Mittwoch ist echt: Eine Menschenschlange zieht sich auf den Gipfel des Mount Everest. Der 27-Jährige habe auf dem Everest " mehr als zwölf Stunden im Stau " gesteckt, erklärte der Tourveranstalter Peak Promotion.

Bayern: Ingolstadt nach 2:1-Sieg in Wiesbaden vor der Rettung
Wehen Wiesbaden verzichtet freiwillig auf den von Ingolstadt bis zum Saisonende ausgeliehenen Mittelfeldspieler Agyemang Diawusie. Wehen-Trainer Rüdiger Rehm nach dem Spiel am ZDF-Mikro: "Wir sind noch da, das Momentum war am Ende auf unserer Seite".

Other news