Nach Totgeburt im Live-Stream: Giraffen-Mama Femke an Gebärmutterriss gestorben

Eine Giraffe im Gehege des Magdeburger Zoos

Rotschildgiraffe Femke wurde am 20.02.2008 im Burger's Zoo Arnheim Geboren und lebte seit dem 30.03.2009 im Zoo Magdeburg.

Zuvor hatte sich am Freitag bereits ein Drama im Magdeburger Zoo ereignet: Per Livestream konnten Interessierte die Geburt von Femkes Kalb mitverfolgen - doch das Jungtier kam tot auf die Welt.

Die Trauer ist grenzenlos: Giraffenkuh Femke gestern Nacht verstorben Die 11-jährige Giraffenkuh Femke war gestern nach. Sofort aber die Verwunderung seitens der Zuschauer und der Pfleger: Das Kleine bewegte sich nicht! Mitarbeiter des Zoos kümmerten sich um das Neugeborene.

Einen Tag später meldet sich Zoo-Chef Dr. Kai Perret auf Facebook zu Wort. Der Leichnam soll nun tiermedizinisch untersucht werden, um die Ursachen für die Totgeburt zu erfahren.

Knapp 1900 Menschen sahen somit dabei zu, wie das Muttertier über Stunden breitbeinig in ihrem Gehege stand, um das Junge zur Welt zu bringen. Der Zoo hatte wochenlang dafür geworben, dass Tierfreunde die Giraffengeburt live miterleben können. Der Vater des verstorbenen Giraffenfohlens, der Zuchtbulle Yoda, war im September 2018 tot in seiner Stallbox aufgefunden worden.

Giraffen sind etwa 14 bis 15 Monate tragend. Der Live-Stream auf YouTube wurde mittlerweile gestoppt. Femke war nach der Geburt unter ständiger Aufsicht der Tierärzte - trotzdem löste sich ihre Nachgeburt nicht ab.

Die Giraffenkuh Femke aus dem Zoo Magdeburg ist tot. Sie erhielt ein Wehenmittel. Gegen 22.30 Uhr dann lief sie einige Schritte, taumelte und fiel um, berichtet der Zoo Magdeburg auf seiner Facebook-Seite. Der Zoo sei nach diesen traurigen und dramatischen Ereignissen in grenzenloser Trauer, erklärte Zoodirektor Kai Perret.

Related:

Comments

Latest news

Ed Sheeran: Neue Single vom UK-Superstar
Neben der Single dürften Fans allerdings Schnappatmung bekommen, denn Sheeran veröffentlicht schon am 12. In dem Post enthüllt der 28-Jährige auch bereits die Tracklist von "No. 6 Collaborations Project".

Europawahl 2019: Volksparteien verlieren - Rechte legen zu
Unterstützer der rechtspopulistischen französischen Partei "Rassemblement National" jubeln über das Ergebnis der Europawahl 2019. Die Grünen dürften mit 9,5 Prozent ausgerechnet im Heimatland der Klimaaktivistin Greta Thunberg deutliche Verluste hinnehmen.

Höchste Wahlbeteiligung seit Jahrzehnten
Damit ist der Abwärtstrend gestoppt - in den letzten 40 Jahren war die Wahlbeteiligung bei der Europawahl kontinuierlich gefallen. Bis zum Mittag gaben demnach rund 19,26 Prozent der Wahlberechtigten im französischen Staatsgebiet in Europa ihre Stimme ab.

Europawahl: Finale in Deutschland und 20 anderen EU-Ländern | Letzte Meldungen
Die oppositionellen Sozialisten von der MSZP und die Demokratische Koalition liegen mit jeweils 10 Prozent abgeschlagen zurück. Die AfD kam den Prognosen zufolge auf 10,5 Prozent, die FDP auf 5,5 Prozent, die Linke ebenfalls auf 5,5 Prozent.

Deutschland - Vapiano erhält dringend benötigte Finanzspritze
Die ins Schlingern geratene Restaurantkette Vapiano hat am Donnerstag die Refinanzierungsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen. Zu den größten Anteilseignern gehören Beteiligungsfirmen des Tchibo-Erben Günter Herz und der Welle-Erbin Gisa Sander.

Other news