"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Saron Ghebremeskel ist tot"

Verdacht auf Suizid Ex-GNTM-Kandidatin Saron ist tot

Ende 2017 nahm die Deutsch-Eritreerin Saron Ghebremeskel an der 13. Staffel von "Germany's Next Topmodel" teil. Wie "Bild" nun berichtet ist das Nachwuchsmodel im Alter von nur 22 Jahren gestorben. Nach BILD-Informationen geht die Polizei von einem Suizid aus.

Ihr Umfeld reagiert schockiert auf ihren Tod.

Saron bewarb sich für die 13. Staffel, um "Germany's Next Topmodel" zu werden. "Sarons Tod trifft uns alle völlig überraschend", zitiert die "Bild" eine enge Freundin der Verstorbenen.

Bei der GNTM-Produktion ist die aus dem Allgäu stammende junge Frau in positiver Erinnerung geblieben: "Saron war ein sehr freundliches Mädchen, das alle sehr mochten. Als sie bei GNTM ausschied, war das für sie völlig in Ordnung", äußerte sich ein Mitarbeiter gegenüber der Zeitung. Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Die 22-Jährige war 2017 Kandidatin in der 13. Staffel von "Germany's next Topmodel". Ebenso am Donnerstag. Wer hat gewonnen? Hier gibt's die Antworten.

Related:

Comments

Latest news

Lega mit 34,9 Prozent auf Rekordhoch in Italien
Das Ergebnis kehrt das Kräfteverhältnis in der Koalition in Rom um und wirft die Frage auf, wie es mit der Regierung weitergeht. Dahinter lagen die populistische Fünf-Sterne-Bewegung mit 21 Prozent und Silvio Berlusconis Forza Italia mit knapp 18 Prozent.

Convenience: Rewe übernimmt Lekkerland
Günstig dürfte es für REWE allerdings nicht werden: Lekkerland beschäftigt europaweit rund 4.900 Mitarbeiter. Beide Unternehmen ergänzten sich in den Bereichen Ware und Category Management sowie in der Logistik.

Rewe kauft Lekkerland - Megafusion soll Convenience-Bereich stärken
Wir als Großhändler und REWE mit seiner Waren- und Einzelhandelskompetenz haben zusammen über 150 Jahre Erfahrung. Die beiden Vertragspartner haben vereinbart, über die vertraglichen Details Stillschweigen zu bewahren, hieß es.

Europawahl: Satire-Partei Die Partei mit massiven Gewinnen
Die Partei habe so darauf aufmerksam machen wollen, dass die EU mehr Rüstungsgüter exportiere als Entwicklungshilfe. An dritter Stelle steht die Tierschutzpartei mit 1,6 Prozent und zwei Sitzen.

"Regulierung der Meinungsäußerung" - Beckedahl wirft Kramp-Karrenbauer "Realitätsverlust" vor
Er twitterte , Widerspruch in der Sache sei "nicht Wahlkampf und muss folglich auch nicht reguliert werden". Das treffe nicht nur "die Ehre einer Partei", sondern auch "bürgerschaftliches Engagement".

Other news