Ex-Frau des Amazon-Chefs: MacKenzie Bezos will Hälfte ihres Vermögens spenden

Jeff + Mac Kenzie Bezos

Nun hat sie zum ersten Mal verlauten lassen, was sie mit diesem Reichtum tun will: Sie will einen großen Teil spenden. "Du öffnest deinen Safe und findest Asche". Das Vermögen wird damit zwar nicht gleichmäßig zwischen den Ehepartnern aufgeteilt, aber MacKenzie wird nun über ein stattliches Aktienpaket verfügen, das beim gegenwärtigen Kurs fast 37 Milliarden Dollar wert ist.

Nach ihrer Scheidung von Amazon-Chef Jeff Bezos will seine Ex-Ehefrau MacKenzie Bezos mindestens die Hälfte ihres Milliardenvermögens spenden. Sie möchte mindestens die Hälfte davon spenden.

Mit ihrem Versprechen reiht sich MacKenzie Bezos in die Reihe wohltätiger Super-Milliardäre ein, die sich dem "Giving Pledge" von Microsoft-Gründer Bill Gates (63) und Investment-Mogul Warren Buffett (88) angeschlossen haben. Das neuste Mitglied im Club, MacKenzie Bezos, begründete ihren Schritt in einem am Dienstag von der Website der Organisation veröffentlichten Brief wie folgt: "Ich habe einen unverhältnismäßig großen Geldbetrag zu teilen". Es wird Zeit und Mühe und Sorgfalt erfordern. Laut Giving Pledge hat sie bislang unter anderem für die Krebs- und Alzheimerforschung gespendet.

Erst im Januar 2019 machten Jeff und MacKenzie Bezos auf Twitter ihre Absicht öffentlich, sich scheiden zu lassen. Die Liste der Unterzeichner umfasst rund 200 Namen, darunter etwa auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Er hatte allerdings im September die Gründung eines Zwei-Milliarden-Dollar-Fonds zugunsten obdachloser Familie und von Bildungsprojekten in armen Gemeinden bekanntgegeben.

Bezos hatte sich mit dem Amazon-Chef darauf geeinigt, dass sie 25 Prozent der bislang gemeinsamen Aktien des Onlinekonzerns bekommt. Daraufhin wurde die 49-Jährige nach Angaben des US-Magazins "Forbes" quasi über Nacht zur drittreichsten Frau der Welt – nach L'Oréal-Erbin Françoise Bettencourt-Meyers und Walmart-Erbin Alice Walton.

Die mit den Aktien verbundenen Stimmrechte trat MacKenzie Bezos komplett an ihren Ex-Mann ab. Der Grund für das Ehe-Aus nach 25 Jahren: Jeff Bezos hatte eine Affäre mit der TV-Journalistin und Schauspielerin Lauren Sánchez (49)! Jeff Bezos hatte den Online-Versandhändler Amazon 1994 gegründet, kurz nach seiner Hochzeit.

Related:

Comments

Latest news

Edeka weist unverschämte Mutter in Facebook zurecht
Dann hinterfragt die Filialleitung die Wertevermittlung der Frau an ihr Kind. Für die Standpauke erhält das Unternehmen viel Zuspruch. Die Zurechtweisung wurde mittlerweile zum viralen Hit.

Rückruf bei Aldi: Beliebter Snack betroffen - Gesundheitsgefahr für Kunden | Wirtschaft
In dem Produkt wurde ein erhöhter Gehalt eines gesundheitsgefährdenden Schimmelpilzgiftes nachgewiesen. Aldi-Kunden wird deshalb dringend davon abgeraten, dass "GutBio Studentenfutter" zu verzehren.

Rammstein Album "Deutschland" - "Es geht uns nicht darum, Leute zu schocken"
Rammstein sprechen auch offen über die zermürbenden Aufnahmen zum neuen, namenlosen Album , mit dem sich für Gitarrist Richard Z. Die Band hat Dienstag neues Video veröffentlicht - es ist eine Art Kolonialisierungs-Party.

Gegen Schuldenfinanzierung - EU-Führung und EZB kritisieren Italien wegen Haushaltspolitik
Die italienischen Haushaltspläne hatten bereits im vergangenen Jahr immer wieder erhebliche Unruhe an den Finanzmärkten ausgelöst. Er stellt zudem EU-Haushaltsregeln infrage, um Steuern senken zu können, ohne strenge Ausgabenregeln einhalten zu müssen.

Europa-League - Bernd Leno über Finale in Baku: "Das ist ein Skandal"
Seine Konzentration liege nur auf dem Europa-League-Finale - einem Spiel, das unter kuriosen Umständen über die Bühne geht. Doch nicht nur viele Anhänger bleiben daheim, auch Arsenals Henrikh Mkhitaryan verzichtet auf den Trip ans Kaspische Meer.

Other news