Gewalttat in Salzburg fordert Todesopfer und Verletzten

Gewalttat in Salzburg fordert Todesopfer und Verletzten

Auch der 24-jährige Sohn ist durch die Schüsse am späten Dienstagabend verletzt worden. Er überlebte und ist im Krankenhaus. Der Täter befindet sich weiterhin auf der Flucht.

Den Schüssen war nach Polizeiangaben eine tätliche Auseinandersetzung zwischen dem 24-Jährigen und dem Täter vorausgegangen.

Salzburg - Vor einem Lokal in Salzburg hat ein Unbekannter einen Mann erschossen. Er erlag noch an Ort und Stelle den schweren Verletzungen.

Daraufhin habe der 24-Jährige seinen Vater, der sich ebenfalls als Gast in dem Gastronomiebetrieb aufhielt, um Hilfe gebeten. Der erlag jedoch trotz Reanimationsversuchen der Rettungskräfte noch am Tatort seinen Verletzungen.

Der Täter konnte fliehen und wird seither von der Polizei gesucht. Als er seinen Vater als Verstärkung vor die Tür holte, zückte der unbekannte Täter laut Polizei eine Pistole.

Zu den Hintergründen der Tat an der Ignaz-Harrer-Straße gab es vorerst keine weiteren Informationen.

Update vom 5. Juni, 14.42 Uhr: Einen Tag nach der tödlichen Schießerei vor einem Lokal in Salzburg laufen die Ermittlungen weiter auf Hochtouren.

Ein Mann ist am Dienstagabend mitten in Salzburg erschossen worden. Der Täter ist laut Medieninformationen noch auf der Flucht. Offizielle Angaben der Polizei gibt es bislang nicht.

Schüsse am späten Abend an einem Lokal in der Ignaz-Harrer-Straße: Dort starb gestern Abend ein Mann, nachdem er von einer Kugel getroffen worden war. Die Schießerei soll laut Medienberichten direkt vor der Cafébar stattgefunden haben. Einer der beiden sei verstorben, der andere andere sei verletzt worden. Eine weitere Person wurde bei der Schießerei verletzt. Sein Sohn wurde von einem Notarzt erstversorgt und vom Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht.

Dem 24-Jährigen, schwer verletzten Opfer der Schussattacke von Dienstagabend geht es den Umständen entsprechend gut, "er ist stabil, sein Zustand ist nicht lebensbedrohlich", so eine Sprecherin des Uniklinikums Salzburg. Der Tatort wurde abgesperrt und das LKA Salzburg habe Ermittlungen eingeleitet, wie weiter berichtet wird.

Was genau ist passiert im Salzburger Stadtteil Lehen?

Related:

Comments

Latest news

Italiens Regierungschef Conte droht mit Rücktritt
Als eigentlicher starker Mann gilt Salvini, der sich gerne auch in Angelegenheiten einmischt, die nicht sein Ressort betreffen. Er forderte die politischen Kräfte auf, die Verhandlungen mit Brüssel nicht zur Grundlage neuer Provokationen zu machen.

Wahl in Dänemark: Sozialdemokraten bremsen mit Asylpolitik Rechte aus
Das ist weniger als die Hälfte der 21,1 Prozent, die die Partei bei der vorangegangenen Parlamentswahl 2015 erzielt hatte. Seit Monaten hat sich dieses Bild der klar führenden Sozialdemokraten verfestigt, Løkke konnte nicht wirklich aufholen.

Zwei vermisste deutsche Wanderer in Österreich tot gefunden
Das Paar unternahm am Dienstag mit einem Begleiter eine Bergtour im Gebiet des Widdersteins (2.533 Meter). Gegen 23 Uhr musste die Suche abgebrochen werden, sie wurde am frühen Mittwochmorgen fortgesetzt.

Klimademo: Aktivist korrigiert Aussage zu versetztem Polizisten
Die Medienstelle der Polizei weist das als "absurde Anschuldigungen" aufs Schärfste zurück. Unter den mutmaßlichen Opfern ist auch ein Oberösterreicher, dem die Hand gebrochen wurde .

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news