Hype um vegane Burger: Beyond Meat verzückt weiter die Börse

Bild zu Ein absolutes Must Have in jeder veganen Küche ist deshalb ein guter Standmixer

Schmeckt wie Fleisch, ist aber keins - mit diesem Erfolgsrezept hat die US-Firma Beyond Meat den Lebensmittelmarkt und auch die Börse im Sturm erobert. Nachdem das kalifornische Unternehmen mit den begehrten veganen Burgern Anfang Mai ein umjubeltes Aktien-Debüt in New York gefeiert hatte, legte es nun erstmals Geschäftszahlen vor. Der Verlust nahm zwar von 5,7 Millionen auf 6,6 Millionen Dollar zu, dennoch kamen die Zahlen auf dem Markt sehr gut an.

Der Fleischersatz-Hersteller Beyond Meat begeistert weiter die Anleger: Die Aktie des kalifornischen Unternehmens legte am Donnerstagabend im nachbörslichen Handel um 18 Prozent zu. Die Aktie von Beyond Meat, die Anfang Mai zu einem Ausgabepreis von 25 Dollar an die Börse gegangen war, konnte ihren Wert seit Börsenstart in nur einem Monat vervierfachen.

Beyond Meat rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von 210 Millionen Dollar (gut 186 Millionen Euro), im vergangenen Jahr waren es noch 88 Millionen Dollar.

Tatsächlich stellt das Unternehmen aber Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis her. Vor allem mit veganen Burgern, die in Deutschland bei der Grosshandelskette Metro und seit kurzem auch beim Discounter Lidl verkauft werden, hat Beyond Meat einen regelrechten Hype ausgelöst.

Wer sich nicht nur von Tofu-Schnitzeln und Sojamilch ernähren will, sollte sich die folgenden Helfer in die Küche holen. Analysten, die die Entwicklung des erfolgreichen Fleischersatz-Herstellers genau verfolgen, hatten mit einem Jahresumsatz von 205 Millionen Dollar gerechnet. $, wie Beyond Meat am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Die Firma, die Prominenten wie Microsoft-Mitgründer Bill Gates oder Hollywood-Star Leonardo DiCaprio als Investoren und Fürsprecher an Bord hat, hatte beim Börsengang rund 240 Mio.

Auch wenn Finanzprofis angesichts der rasanten Kursrally vor Rückschlägen warnen, scheint zumindest ein Ende des starken Umsatzwachstums nicht in Sicht. Das wären 140 Prozent mehr als 2018.

Related:

Comments

Latest news

Hochzeit mit Chris Pratt: Arnies Tochter Katherine Schwarzenegger vor dem Traualtar
Der US-Schauspieler Chris Pratt (39, "Jurassic World") und seine Freundin Katherine Schwarzenegger (29) haben geheiratet. Nach nur wenigen Monaten Beziehung hatten sich Katherine Schwarzenegger und Chris Pratt Mitte Januar verlobt .

1:0! Portugal gewinnt die Nations-League-Premiere
Der elegante Spielmacher von Sporting Lissabon initiierte flotte Angriffe, die er fünf Mal mit Torschüssen auch selbst abschloss. Cristiano Ronaldo und Co. gewannen das Endspiel des im eigenen Land ausgetragenen Final-Turniers gegen die Niederlande mit 1:0.

Großbritannien - May als Parteichefin der Konservativen zurückgetreten
Im politischen System der Insel muss Parteichef sein, wer der 62-Jährigen auch im Amt als Premierministerin nachfolgen will. Viele trauen ihm zu, enttäuschte Brexit-Wähler, die sich von den Konservativen abgewendet haben, wieder zurückzugewinnen.

Gina-Lisa Lohfink: Schlammschlacht! Antonino schlägt zurück
Liebes-Aus bei Gina-Lisa Lohfink und Antonino Carbonaro: Seit kurzem sind die beiden wieder getrennt. Eines ließ bei seiner Antwort auf das Interview aber besonders aufhorchen.

Mit 63 Jahren: Liedermacher Wolfram Eicke in Ostsee ertrunken
Nach dem Abitur und einem Volontariat bei einer schleswig-holsteinischen Lokalzeitung war Eicke zunächst Journalist. Ende der 90er schrieb er für das gleichnamige Musical zusammen mit Hans Niehaus und Rolf Zuckowski (72) die Musik.

Other news