Symbol für Zusammenarbeit - Von Trump und Macron gepflanzte Eiche ist tot

Symbolische Eiche aus Frankreich:Macrons Geschenk an Trump stirbt

Nun ist der Baum jedoch eingegangen. Das verlautete aus diplomatischen Kreisen.

Trump und Macron pflanzten den Setzling im Garten des Weißen Hauses. Tatsächlich gibt es zwischen den USA und Frankreich in manchen politischen Fragen derzeit grundlegende Differenzen. Inzwischen kriselt die Beziehung zwischen Frankreich und der Trump-Regierung aber merklich. Doch die Eiche, die der französische Präsident Emmanuel Macron bei einem Staatsbesuch in den USA als Gastgeschenk mitbrachte, ist gestorben.

Im April vergangenen Jahres pflanzten die beiden Präsidenten den Baum gemeinsam im Garten des Weißen Hauses. Bei der Zeremonie erinnerte Macron Trump daran, dass in der Gemeinsamkeit die Stärke liegt.

Der Baum sollte die engen historischen Beziehungen beider Länder symbolisieren - er stammte aus einem nordfranzösischen Wald, in dem im Ersten Weltkrieg mehr als 2000 US-Soldaten im Kampf gegen die Deutschen getötet worden waren.

Dann herrschte Verwunderung: Der Baum war wenig später verschwunden.

Nach dem symbolischen Akt wurde die Eiche aber wieder ausgegraben, da er zunächst, wie bei eingeführten Pflanzen in den USA üblich, in Quarantäne genommen werden musste. Das soll verhindern, dass Krankheiten oder schädliche Insekten ins Land gelangen.

Offenbar hat die Eiche die Quarantäne jedoch nicht überlebt.

Related:

Comments

Latest news

Trump droht Mexiko erneut mit Strafzöllen
Und López Obrador selbst erklärte, beide Länder hätten Maßnahmen zur Bekämpfung der Fluchtursachen in Mittelamerika vereinbart. Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador zeigte sich erleichtert über die abgewendeten US-Sonderzölle.

Sorge um Jan Fedder: Schauspieler muss jetzt im Rollstuhl sitzen
Trotz seiner angeschlagenen Gesundheit ist sein Lebenswille stark. "Ich möchte sie nicht enttäuschen, weil ich sie so sehr liebe". Gerettet hat ihn die Liebe seiner Ehefrau Marion, mit der er seit 19 Jahren verheiratet ist.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news