Galeria Karstadt Kaufhof: Signa-Holding kauft Anteile von Hudson's Bay Company

Sieben Monate nach dem Zusammenschluss von Kaufhof und Karstadt nimmt die Sanierung noch einmal Fahrt auf

Für die Mitarbeiter brechen noch einmal härtere Zeiten an. Signa teilte am Montag mit, die restlichen Anteile der Warenhausgruppe vom kanadischen Einzelhandelskonzern Hudson's Bay Company (HBC) für eine Milliarde Euro zu übernehmen.

HBC war bislang mit 49,99 Prozent an dem Einzelhandelskonzernen beteiligt.

Während das Deutschland-Geschäft nun an Signa geht und auch Galeria Inno aus Belgien bei Benkos Holding verbleibt, wird die verlustreiche niederländische Gesellschaft im Gegenzug wieder zu einer hundertprozentigen Tochter von HBC. Signa sicherte sich zudem sämtliche Anteile am bislang gemeinsamen Immobilienbestand. Derzeit würden Kaufhof und Karstadt "mit Höchstgeschwindigkeit" zusammengeführt, wie Fanderl laut "FAZ" weiter sagte.

Für HBC könnte sich nach dem Rückzug aus Deutschland einiges ändern: Eine Investoren-Gruppe um den Firmen-Patriarchen Richard Baker und den Finanzinvestor Rhone Capital will den Konzern von der Börse nehmen.

Die Verträge zwischen HBC und Signa seien bereits unterschrieben, hieß es in der Pressemitteilung von Signa. Knapp sieben Monate nach dem Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof könne der "für alle Mitarbeiter anspruchsvolle und herausfordernde Sanierungs- und Integrationsprozess mit hoher Verlässlichkeit auf der Eigentümerseite" fortgeführt werden.

Verdi-Demo am 7. Juni in Stuttgart: Den Beschäftigten von Kaufhof Karstadt steht eine weitere Roßkur bevor. Fanderl hatte angekündigt, die Sanierung nach dem Abschied von HBC entschieden fortführen zu wollen: "Die Entscheidungswege werden kürzer und einfacher - das ist wichtig und richtig". Der Abschluss der Transaktion werde für den Herbst erwartet.

Die Allianz war jedoch aus der Not geboren. Viele Kunden kehren Innenstädten und Warenhäusern den Rücken und bestellen lieber bei Online-Händlern von Amazon bis Zalando. Unter dem Dach der neuen Holding werden nicht nur die deutschen Kaufhof- und Karstadt-Filialen vereint, sondern auch die Karstadt-Sporthäuser, die europäischen Filialen der Outlet-Kette Saks Off 5th, die Galeria-Inno-Kaufhäuser in Belgien, die erst kürzlich gegründeten Hudson's-Bay-Warenhäuser in den Niederlanden sowie eine Reihe von Internet-Anbietern. Kaufhof-Eigentümer HBC hatte eigentlich als Minderheitseigentümer mit an Bord bleiben sollen. Der 1670 gegründete kanadische Handelskonzern steckt schon länger in Schwierigkeiten.

Signa gehört mit einem Immobilienvermögen von über 14 Milliarden Euro zu einem der größten Immobilieninvestoren in Europa.

Die deutsche Gewerkschaft Verdi fordert nach der vollständigen Übernahme von Galeria Karstadt Kaufhof durch die Signa-Gruppe des österreichischen Investors Rene Benko ein tragfähiges Konzept für die Zukunft des Warenhausriesen. Benko hatte zunächst Karstadt übernommen, sich später die Mehrheit an Kaufhof gesichert und die beiden Ketten schließlich fusioniert.

Related:

Comments

Latest news

Darum vergiesst Sängerin Lena Meyer-Landrut bei Instagram Tränen
Ihre Antwort: "Eigentlich habe ich alles geliebt und im Grunde genommen habe ich besonders die schweren Zeiten geliebt". In dem Clip interviewt sich die Sängerin selbst. "Du hast so viel Energie und Zeit in dein Album gesteckt".

Letzter Life Ball für die Aidshilfe stieg als Zirkusspektakel
Der Ball habe 30 Millionen Euro gesammelt und dafür gesorgt, dass "hunderttaussende Menschen die Krankheit nie erleiden mussten". Für Paradiesvögel, Promis und Selbstdarsteller bot der Life Ball noch einmal eine große Bühne.

Nach mehrjährigem Rückgang: Asylbewerber-Zahl in EU steigt wieder
Nach Europa kommen wieder deutlich mehr Flüchtlinge, die einen Asylantrag stellen. Fluchtwelle: Frauen und Kinder aus Venezuela überqueren die Grenze zu Brasilien.

Wetter an Pfingsten: Sturmböen, Hagel und Starkregen ab Pfingstmontag
Im Hochtaunuskreis und Kreis und Stadt Wiesbaden drohen den Anwohnern laut Wiesbaden 112 sogar schwere Gewitter (Stufe 3). Die Feuerwehr konnte die Flammen rechtzeitig löschen, bevor sie auf ein nahestehendes Wohnhaus übergreifen konnten.

Razzia in Düsseldorf: Polizei beschlagnahmt Tabak in Shisha-Bar von Rapper Kollegah
Erst vor wenigen Wochen musste der Rapper sein großangelegtes Event, die "Alpha Offensive", absagen. Die Bar des Musikers war erst am Donnerstag eröffnet worden, hieß es bei der Polizei.

Other news