Medienberichte: Rammstein-Sänger Till Lindemann soll Hotelgast verletzt haben

Nach Konzert: Rammstein-Sänger Till Lindemann soll sich im Hotel geprügelt haben

Wie die Süddeutsche Zeitung auf ihrer Homepage berichtet, soll Lindemann in München mit einem Hotelgast des Bayerischen Hofs aneinandergeraten sein.

Till Lindemann, Sänger von Rammstein, soll in einem Münchner Hotel einen Mann attackiert haben.

Zusammen mit einem Bekannten und einer Freundin habe Lindemann dem Bericht zufolge an einer Bar des Hauses am Promenadeplatz gerade ein Bier getrunken, als ein 54 Jahre alter Mann aus Hamburg die weibliche Begleitung des Rammstein-Sängers auf sexistische Weise beleidigt haben soll. Der Hamburger soll auf einer Anzeige bestanden haben. Nach den verbalen Aggressionen soll Lindemann handgreiflich geworden sein.

"Er meinte zu mir auf Englisch: "Ich würde das Doppelte für dich bezahlen.", zitiert das Blatt die Frau. Und weiter: "Ich wollte dem Typen direkt meinen Drink ins Gesicht kippen, doch Till stellte ihn zur Rede, fragte, ob er mich gerade eine Prostituierte genannt habe und forderte eine Entschuldigung". Wie die SZ berichtet, endete der Streit für den 54-Jährigen mit Nasenbluten, "Bild" schreibt sogar davon, Lindemann habe ihm mit dem Ellenbogen den Kiefer gebrochen. Während des Aufenthalts in der bayerischen Landeshauptstadt soll es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Frontman Till Lindemann und einem 54-jährigen Hamburger gekommen sein. Beide seien Hotelgäste gewesen. Danach geht alles sehr schnell - und Lindemann hat eine Anzeige wegen Körperverletzung am Hals.

Zu den genaueren Tatumständen wollte die Polizei keine Angaben machen. Zuvor soll der Gast Lindemann beleidigt haben.

Related:

Comments

Latest news

DFB-Team siegt sicher in Weißrussland
Das Resultat hätte indes unter anderem bei Sanés Pfosten-Kopfball (83.) noch deutlich höher ausfallen können. Deutschland ist mit sechs Punkten nun Tabellenzweiter in der Gruppe C hinter Nordirland.

Übergriff auf Türsteher auf Mallorca: Deutsche Urlauber wegen brutaler Attacke in Haft
Nach einer brutalen Attacke auf einen afrikanischen Türsteher wird gegen zwei deutsche Urlauber auf Mallorca ermittelt. Bei einem der beiden hätte die Polizei rechtsextreme Inhalte auf dem Handy gefunden.

Letzter Life Ball für die Aidshilfe stieg als Zirkusspektakel
Der Ball habe 30 Millionen Euro gesammelt und dafür gesorgt, dass "hunderttaussende Menschen die Krankheit nie erleiden mussten". Für Paradiesvögel, Promis und Selbstdarsteller bot der Life Ball noch einmal eine große Bühne.

Aldi: Beim Discounter müssen die Kunden jetzt für die Obst-Plastiktüten zahlen
Im Herbst soll es dann auch bei Aldi wiederverwertbare Netze im Angebot geben - so wie jetzt schon bei mehreren Wettbewerbern. Aldi plant laut "SZ", die kostenpflichtigen Knotenbeutel vom Sommer an aus Bioplastik fertigen zu lassen.

Nach mehrjährigem Rückgang: Asylbewerber-Zahl in EU steigt wieder
Nach Europa kommen wieder deutlich mehr Flüchtlinge, die einen Asylantrag stellen. Fluchtwelle: Frauen und Kinder aus Venezuela überqueren die Grenze zu Brasilien.

Other news