Let's Dance: Ella Endlich verletzt sich kurz vor dem großen Finale

Beim Finale von Let‘s Dance erwartet die Zuschauer eine dicke Überraschung

Zu wünschen wäre es ihr allemal, nicht zuletzt, weil der 34-Jährigen im Vergleich zu den prominenten Mitfinalisten Benjamin Piwko (39) und Pascal Hens (39) die besten Chancen auf den Titel als "Dancing Star 2019" eingeräumt werden. Doch für die Sängerin hätte sich der Titeltraum am Donnerstag beinahe ausgeträumt. Die Musikerin sackt zu Boden und kann zunächst nicht wieder aufstehen.

Der anwesende Arzt, Dr. Volker Gilbert, sagt in dem Clip: "Wahrscheinlich nicht so schlimm, lässt sich auf den ersten Blick immer schlecht sagen, aber es tat ja weh im Bereich der Außenbänder". Anscheinend war sie "Valentin auf den Fuß gestiegen und dann kippt man schon mal ganz gerne ein bisschen um". Ella Endlich habe über Schmerzen an den Außenbändern geklagt. "Ich habe ihr noch ein Tape angelegt, um Stabilität zu bekommen". Jetzt müssen wir aber mal gucken, was die nächsten Stunden bringen.

Auf Twitter wird "Let's Dance"-Finalistin Ella Endlich harsch kritisiert: Sie habe eine Tanzausbildung, werfen ihr einige Fans der Show vor".

"Let's Dance" steuert gerade aufs große Finale zu.

Was wird nun mit Ella Endlich? Valentin verriet im Promiflash-Interview außerdem, dass die Coaches sich geschworen hätten: "Wir Profis halten zusammen".

Related:

Comments

Latest news

Nach "Zerstörung der CDU": YouTuber Rezo bei Böhmermann zu Gast
Viele sehen den "jungen Wilden" gar selbst in der Politik, aber da winkt er ab: "Ich glaube, da wäre ich gar nicht so gut". Von Kritikern, die Verschwörungstheorien gegen ihn verbreiteten, fordert Rezo eine öffentliche Entschuldigung .

Übernahmen: US-Bundesstaaten klagen gegen Fusion von T-Mobile und Sprint
In den Regionen um Los Angeles und New York würden T-Mobile und Sprint gemeinsam auf mehr als 50 Prozent Marktanteil kommen. Seine Behörde hat die frequenzrechtlich notwendige Genehmigung aber noch nicht erteilt.

Uber und Volvo stellen gemeinsam entwickelten autonomen XC90 vor
Sollte ein Primärsystem ausfallen, greifen die Backup-Systeme nach Darstellung von Volvo ein, um das Auto zum Stehen zu bringen. Auch im serienreifen Entwicklungsstand sind die Uber-Modelle immer noch auf einen "Mission Specialist" an Bord angewiesen.

Ehemaliger Tagesschau-Sprecher Wilhelm Wieben ist tot
Bereits in den frühen 1960er Jahren führte er in der legendären Jugendsendung "Beat Club" als Gastgeber durch die Musikshow . Nach seiner tagesschau-Karriere war er gelegentlich auch noch im Fernsehen zu sehen, vor allem aber auf der Bühne.

Sara Däbritz grätscht DFB-Frauen gegen Spanien zum Sieg
Dennoch war Martina Voss-Tecklenburg mit der Steigerung sehr zufrieden: "In der zweiten Hälfte haben wir es sehr gut gemacht". Nach einem Kopfball von Alexandra Popp drückte die Spielerin des FC Bayern München den Ball im Zweikampf über die Linie.

Other news