ROUNDUP/Aurubis stellt Chef kurz vor Stabswechsel frei und stoppt Investition

Das Logo des Kupferkonzerns Aurubis an einer Halle des Konzerns in Hamburg. /Archivbild

Zugleich gab Aurubis auch bekannt, dass ein größeres Investitionsprojekt nicht realisiert wird.

Der Metallkonzern Aurubis DE0006766504 hat seinen Chef freigestellt. Der Aufsichtsrat habe einstimmig beschlossen, Jürgen Schachler mit sofortiger Wirkung freizustellen, teilte der Hamburger Konzern mit. Die schon versenkten Kosten würden das Ergebnis des dritten Quartals mit rund 30 Millionen Euro belasten. Euro belasten. Ohnehin dürfte sich das konjunkturelle Umfeld negativ auf das Ergebnis im Vierteljahr sowie im Gesamtjahr niederschlagen. Zudem sei das Projekt FCM gestoppt, das ein Hoffnungsträger des Konzerns war.

Es hätten sich deutlich höhere Investitionskosten ergeben, teilte Aurubis in einer Pflichtmitteilung mit. Investitionen von 320 Millionen Euro sollten ab dem Geschäftsjahr 2022/23 einen jährlichen Beitrag zum Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von rund 80 Millionen Euro leisten. Es ist schmerzhaft zu erkennen, dass sich die externen und internen Voraussetzungen so verändert haben, dass eine wirtschaftliche Umsetzung des Projektes nicht mehr möglich ist. "Aurubis hat mit dem Projekt, FCM' große Erwartungen verknüpft". Schachler sollte Ende Juni planmäßig seinen Posten für den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstandes, Roland Harings, räumen. Mit der Freistellung des Top-Managers, in dessen Amtszeit die wichtigsten Schritte des Projektes FCM fielen, wird der Übergang nun forciert.

Mit FCM wollte Aurubis seine Basis über das Kernprodukt Kupfer hinaus verbreitern. Der Erwerb der belgisch-spanischen Metallo-Gruppe zu einem Kaufpreis von 380 Millionen Euro, für den Ende Mai der Kaufvertrag unterzeichnet wurde und der noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden steht, sei ein "wichtiger Baustein in der Umsetzung der Strategie", hieß es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Aurubis kündigte zudem an, interne Wachstumsoptionen mit der Zielsetzung eines zukünftigen integrierten Hüttennetzwerkes erneut zu prüfen.

Related:

Comments

Latest news

Angebot vorgelegt, Aktie haussiert: Finanzinvestor KKR will Axel Springer übernehmen
Für 2020 sollen die Finanzzahlen laut Finanzvorstand Deutz aufgrund von Investitionen nochmal niedriger ausfallen als dieses Jahr. Das Geschäft läuft allerdings weiterhin schleppend, für 2019 erwartet Springer einen operativen Verlust (bereinigtes Ebitda).

Nach "Zerstörung der CDU": YouTuber Rezo bei Böhmermann zu Gast
Viele sehen den "jungen Wilden" gar selbst in der Politik, aber da winkt er ab: "Ich glaube, da wäre ich gar nicht so gut". Von Kritikern, die Verschwörungstheorien gegen ihn verbreiteten, fordert Rezo eine öffentliche Entschuldigung .

YouTube - Rezo zu Gast beim Neo Magazin Royale
Er wird mit Satiriker Jan Böhmermann über die politische Debatte und den Wirbel sprechen, die er mit seinem Video ausgelöst hat. Es handelt sich dabei übrigens um die letzte " Neo Magazin Royale "-Ausgabe vor der Sommerpause".

Golf von Oman - Offenbar zwei Tanker angegriffen
Saudi-Arabien, einer der Erzfeinde Irans , hat die mutmaßlichen Angriffe auf zwei Tanker im Golf von Oman verurteilt. Die Ölpreise sind am Donnerstag nach einem Angriff auf einen norwegischen Öltanker im Golf von Oman stark gestiegen.

Lena Meyer-Landrut spricht über Trennung: "Dachte, dass das für immer ist"
Und: "Ich bin so unendlich stolz auf dich! Du bist so stark und dass du sowas postest ist echt mutig von dir". Vielleicht sogar notwendig für Kunst", so ihr Fazit. "Deine Worte geben so viel Kraft", heißt es.

Other news