Rolf von Sydow (✝94): Regisseur stirbt zwei Tage vor seinem Geburtstag

Regisseur Rolf von Sydow gestorben

Laut "Deutsches-Filmhaus.de" schrieb er an einer Biografie, die den Titel "Der Regisseur" tragen sollte. Seine Serien, darunter "Zwei Münchner in Hamburg" mit Uschi Glas und Elmar Wepper und "Die schöne Wilhelmine" mit Anja Kruse, schrieben Fernsehgeschichte. Seine Frau Susanne von Sydow, mit der der Regisseur 36 Jahre lang verheiratet war und die als Cutterin in seinem Team arbeitete, sagte der Deutschen Presseagentur anlässlich seines bevorstehenden Geburtstags, die deutsche Trennung zwischen "U" und "E", dem Unterhaltungsprogramm und dem "ernsten" Fernsehen, habe ihr Mann immer als traurig empfunden. So war Rolf von Sydow gar nicht, wie seine Frau Susanne versichert, die als Cutterin mit ihm gearbeitet hat: "Er liebt Menschen, und er liebte seine Schauspieler".

Sein Lebenswerk: mehr als 130 Film- und Fernsehproduktionen, Theaterinszenierungen, Kabarettprogramme und Hörspiele. Nach dem Krieg wurde er als Schauspieler und Regieassistent tätig, bevor er nach Berlin ging und dort seine Karriere als Regisseur startete.

"

"Wenn die Nazis nicht gewesen wären."

." . Erfolge hatte er auch als Regisseur von Specials, etwa über Harald Juhnke, Manfred Krug oder Inge Meysel. Als Synchronregisseur bearbeitete er den Klassiker "Ein Herz und eine Krone" mit Gregory Peck und Audrey Hepburn für das deutsche Publikum.

Der gebürtige Wiesbadener mit jüdischen Wurzeln litt in der Nazi-Zeit unter Schikanen. Seine Erinnerungen an solche Erfahrungen hat er in seinem Buch "Angst zu atmen" festgehalten. "Wenn die Nazis nicht gewesen wären, wäre ich wohl Offizier oder Diplomat geworden", meinte er - so wie fast alle männlichen Sydows zuvor.

Stattdessen entdeckte er in kanadischer Kriegsgefangenschaft und als Mitglied der "Travelling Theatre Troupe of YMCA" seine Leidenschaft für das Theater. Dazwischen war er Leiter des Fernsehspiels beim Südwestfunk (1973-77) sowie beim Saarländischen Rundfunk (1977-79). Nochmals eine Dosis Großbritannien gab es dann mit den Verfilmungen der Liebesromane von Rosamunde Pilcher von 1994 bis 2002. Was ihr als Erstes zu ihm einfiel: sein Humor und seine Fähigkeit, den Leuten zuzuhören.

Related:

Comments

Latest news

Walter Lübcke tot: Festnahme - Spur führt ins rechtsextreme Milieu
Aufgrund der Indizienlage wurde Untersuchungshaftbefehl erlassen und der Tatverdächtige in die JVA Kassel I gebracht. Die Festnahme im Fall Walter Lübcke bestätigten die Staatsanwaltschaft Kassel und das hessische Landeskriminalamt .

George-Clooney-Double ergaunert zwei Mio. Euro
Er sieht ihm nicht wirklich ähnlich und doch hat sich ein Italiener jahrelang erfolgreich als Superstar George Clooney ausgegeben. Knapp zwei Millionen Euro sollen Galdeli und seine Partnerin unter dem Namen des Hollywoodstars ergaunert haben.

Facebook kündigt eigene Krypto-Währung an - Laut Wall Street Journal
Wie die Zeitung bereits zuvor berichtet hatte, soll Facebook seit mehr als einem Jahr an dem Projekt arbeiten. Ohne die Unterstützung von Finanzunternehmen kann auch Facebook keine Kryptowährung aus der Taufe heben.

Gottesdienst mit Helm in Notre-Dame
Der Gottesdienst wurde nicht im weitgehend zerstörten Hauptschiff der Kirche, sondern in einer kleinen Seitenkapelle gefeiert. Zwei Monate nach dem Grossbrand von Notre-Dame hat erstmals wieder eine Messe in der Pariser Kathedrale stattgefunden.

Nach Klagewelle: Bayer will Milliarden in Glyphosat-Alternativen investieren
Der Konzern hat Berufung eingelegt oder angekündigt, viele Experten gehen aber letztlich von einem teuren Vergleich aus. Der Konzern sieht sich in den USA mit einer Klagewelle wegen möglicher Gesundheitsschäden durch Glyphosat konfrontiert.

Other news