Geht es im "Game Of Thrones"-Prequel zurück nach Winterfell?"

Geht es im

Auch nach "Game Of Thrones" gibt es neue Abenteuer aus Westeros.

Dass man nach Nordirland zurückkehrt, dürfte Fans aber hoffen lassen, dass bestimmte Schauplätze aus der alten Serie wieder besucht werden.

Und wenn alles gut geht, kann es nicht mehr lange dauern!

Wie "Entertainment Weekly" berichtet, laufen die Dreharbeiten zur Pilotfolge im nordirischen Belfast bereits - noch im Sommer soll sie fertig werden. Ob der Sender anschließend grünes Licht für die Staffel gibt, bleibt abzuwarten. Königsmund und der Eiserne Thron existieren zu dieser Zeit noch nicht.

Jane Goldman (X-Men: Erste Entscheidung) wird als Showrunner fungieren und dabei von Autor George R.R. Martin unterstützt. Regisseurin S.J. Clarkson (Jessica Jones) übernimmt die Regie. Enthüllt werden sollen "schreckliche Geheimnisse aus der Geschichte von Westeros und die wahre Herkunft der Weißen Wanderer". Klingt schon mal vielversprechend - und very "Game of Thrones". Mit einem Serienstart ist allerdings frühestens Ende 2020 zu rechnen, wobei ein Start im Frühjahr 2021 realistischer erscheint.

Related:

Comments

Latest news

Saudis machen Iran verantwortlich für Angriff auf Tanker
Die Besatzung des betroffenen norwegischen Tankers ist inzwischen per Flugzeug in den Vereinigten Arabischen Emiraten angekommen. Dies sieht vor, dass das Land seine atomaren Aktivitäten so beschränkt, dass es keine Atombomben bauen kann.

Deutsche bekommen deutlich mehr Pakete als andere Nationen - topthemen
Allerdings wurde dort nicht die Situation im ganzen Land bewertet, sondern nur in den Großstädten Peking und Schanghai. Die vielzitierte "Paketflut" als Folge des Booms im Onlinehandel ist von Österreich noch ein Stück entfernt.

Monster Hunter (Kinofilm): Abgefilmter Teaser-Trailer aufgetaucht
Bisher gibt es aber noch immer keinen deutschen Kinostart, aber der dürfte hoffentlich bald folgen. In den Hauptrollen sind Milla Jovovich als Artemis und Ron Perlman als Admiral vertreten.

Siemens baut in Energiesparte weltweit weitere 2.700 Stellen ab
München - Siemens will in seiner Kraftwerkssparte 2700 Arbeitsplätze streichen, davon 1400 in Deutschland. Siemens hatte schon im Herbst einen deutlichen Stellenabbau angekündigt und die Standorte neu aufgestellt.

So erklärt Kanzlerin Merkel ihr Zittern beim Selenskyj-Empfang
Kanzlerin Angela Merkel ( CDU ) hat bei dem Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj erheblich gezittert. Auch der ukrainische Präsident Selenskyj beruhigte die besorgten Journalisten: Er habe bei dem Vorfall neben Merkel gestanden.

Other news