"Let‘s Dance"-Profi Ekaterina Leonova: Droht ihr jetzt die Abschiebung?"

Seit Folge eins der aktuellen

Doch das war vielleicht das letzte Mal, denn die gebürtige Russin könnte Deutschland schon bald verlassen müssen. Bereits im Jahr 2008 zog sie von Wolgograd nach Köln, wo sie für "Let's Dance" entdeckt wurde. Laut der "Hamburger Morgenpost" sei das große Problem dabei, dass Leonova nicht fest angestellt sei. Ekaterina war da schon zurückhaltender: "Ich muss sehen, ob das klappt". Die Partnerin für Hens steht noch nicht fest. Doch während es für alle anderen eigentlich nur der Abschluss der diesjährigen Staffel sein sollte, könnte es für Ekaterina Leonova endgültig der letzte Tanz gewesen sein.

Russische Bürger benötigen für ihren Aufenthalt in Deutschland ein Visum, das immer wieder verlängert werden muss. "Erst Mitte Juli können wir mehr zu diesem Thema sagen", hieß es. Seit Jahren ist sie als freiberufliche Tänzerin tätig, aber für eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis bräuchte sie einen festen Arbeitgeber. Bis zur Entscheidung müssen die Tänzerin, ihre Fans und auch Managerin Yvonne Probst abwarten. Ob Ekaterina bei der 'Let's Dance'-Tour in diesem Jahr dabei sein wird, können wir auch erst dann entscheiden. "Ich freue mich gerade noch über den Sieg von Pascal und mir und dieses Gefühl genieße ich total", sagte sie EXPRESS.

Was jetzt helfen könnte? Ein anderer kommentierte: "Das gab es in noch keinem Finale. tja. da geht es wahrscheinlich nicht mit rechten Dingen zu". Ich hoffe, für mich läuft weiterhin alles so positiv wie in den letzten Wochen. Ich möchte gerne in Deutschland bleiben. "Ich fühle mich hier sehr wohl", sagte sie in einem Interview.

Related:

Comments

Latest news

Stefan Mross' Freundin Anna-Carina Woitschack hat ihn gerettet
Johanna ist jetzt schon 17 Jahre alt und wir sind beide sehr stolz auf sie", schwärmte der Blasmusik-Star gegenüber " Bild ". So war Stefan Mross immer wieder Vorwürfen ausgesetzt, dass sein Trompetenspiel nicht echt sei, sondern vom Band käme.

Stream On Social&Chat: Kein Datenvolumen mehr für Whatsapp, Instagram und Youtube
StreamOn Social&Chat kostet normalerweise 4,95 Euro im Monat zusätzlich, wer bis zum 5. Man kann also zum Beispiel auf Instagram browsen, ohne das Datenvolumen zu belasten.

Boris Johnson bleibt weiter Favorit auf May-Nachfolge
Die bislang Ausgeschiedenen Matt Hancock, Andrea Leadsom, Mark Harper und Esther McVey kamen gemeinsam auf 50 Stimmen. Geplant ist eine weitere Runde am morgigen Mittwoch, sowie zwei Runden am Donnerstag, sollten sie notwendig sein.

So erklärt Kanzlerin Merkel ihr Zittern beim Selenskyj-Empfang
Kanzlerin Angela Merkel ( CDU ) hat bei dem Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj erheblich gezittert. Auch der ukrainische Präsident Selenskyj beruhigte die besorgten Journalisten: Er habe bei dem Vorfall neben Merkel gestanden.

Schlappe für Bundesregierung: Deutsche Pkw-Maut verstößt gegen EU-Recht
Allerdings war auch das Mautkonzept von Dobrindt/Scheuer mit der EU-Kommission abgestimmt - bis es nun der EuGH abschmetterte. Mit diesem Urteil sind die Richter des EuGH überraschenderweise nicht dem Gutachten des EuGH-Generalanwalts gefolgt.

Other news