Philippe Zdar vom Duo Cassius: Französischer Star-DJ stürzt von Hochhaus - tot

Er hat uns einige Hits beschert.

Paris - Wieder hat die Musikwelt eines ihrer großen Talente verloren.

Auch Philippe Zdar hat über Genregrenzen hinweg Musik gemacht.

Gegenüber der französischen Presse-Agentur AFP bestätigte der Sprecher von Cassius, Sébastien Sarran, dass Philippe Cerboneschi, wie der Musiker mit bürgerlichem Namen hieß, gestorben sei: "Er hatte einen Unfall".

Doch nun, nur zwei Tage zuvor, ist Philippe Zdar verstorben.

Am Freitag den 21.06. wird "Dreems", das somit letzte Album von Cassius erscheinen. Wie der musikexpress in Berufung auf die Angaben des Agenten des DJs berichtet, ist der Musiker am vergangenen Mittwoch (19. Juni 2019) nach einem dramatischen Sturz verstorben. Näheres ist noch nicht bekannt. Der Pionier des französischen "Touch of Electro" wurde 50 Jahre alt. Der französische Star-DJ war Teil des erfolgreichen Duos Cassius. Ihre Zusammenarbeit starteten sie bereits Ende der 80er-Jahre, als Cassius traten sie dann ab 1996 in Erscheinung und landeten mit "Foxxy" ihren ersten Single-Erfolg.

Das Duo arbeitete unter anderem mit Superstars wie Pharrell Williams (46), Jay Z (49) und Kanye West (42) zusammen und gilt seit den Neunzigern als Größe der Elektro-Szene. Für deren viertes Studioalbum "Wolfgang Amadeus Phoenix", an dem Zdar mitarbeitete, gab es sogar einen Grammy.

Related:

Comments

Latest news

Dave Mustaine: Megadeth-Frontmann spricht über Krebsleiden
Seit ihrem Bestehen haben Megadeth 16 Studioalben veröffentlicht und weltweit mehr als 25 Millionen Platten verkauft. Die Megacruise im Oktober werde stattfinden - "und die Band wird in irgendeiner Form Teil davon sein".

Iran bereitet weiteren Teilausstieg aus Atomabkommen vor
Sie tun aber aus Sicht Teherans nicht genug gegen die Sanktionen der USA , die den Iran wirtschaftlich immer härter treffen. Unterdessen hat in Paris Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zu "Geduld und Verantwortung" in der Causa aufgerufen.

Quartalsbericht: Amazon verrät versehentlich deutschen Marketplace-Umsatz
Das geht aus den heute geleakten Zahlen zum Marktplatz-Umsatz der deutschen Amazon-Seller hervor. Das sei jedoch der Umsatz von Zalando und den Dritthändlern zusammen.

UN-Bericht zu Flüchtlingen: Anzahl steigt auf neues Rekordhoch
Das sind mehr 2,3 Millionen mehr als noch im Jahr zuvor - und das, obwohl die Zahlen laut UNHCR "konservativ angenommen" wurden. Mehr Flüchtlinge gab es nur in der Türkei (3,7 Millionen), in Pakistan (1,4 Millionen) und Uganda (1,2 Millionen).

"Let‘s Dance"-Profi Ekaterina Leonova: Droht ihr jetzt die Abschiebung?"
Doch das war vielleicht das letzte Mal, denn die gebürtige Russin könnte Deutschland schon bald verlassen müssen. Ich möchte gerne in Deutschland bleiben. "Ich fühle mich hier sehr wohl", sagte sie in einem Interview .

Other news