Patient nach Stuhltransplantation in den USA gestorben

Hauptsitz der US-Arzneimittelbehörde FDA in Silver Spring im US-Staat Maryland

Nach einer Fäkalen Mikrobiota-Transplantation (FMT) ist es in den USA zu einem Todesfall gekommen, wie die US-Arzneimittelbehörde FDA berichtet.

Auch eine weitere Person hat der FDA zufolge eine kontaminierte Spende vom selben Donor erhalten und sei erkrankt. Unklar ist beispielweise, um welche klinische Studie es sich genau handelt und aufgrund welcher Erkrankungen die Patienten behandelt wurden.

Der Stuhl war nicht richtig untersucht worden - deshalb konnte sich ein Bakterium im Darm ausbreiten. Dabei wird der Stuhl oder aus dem Stuhl gewonnene Bakterien eines gesunden Spenders auf einen Patienten übertragen, dessen eigene Darmflora irreparabel zerstört ist.

Viele ähnliche Studien würden nun solange unterbrochen, bis die Beteiligten nachweisen könnten, dass die Proben ausreichend untersucht würden, sagte Peter Marks von der FDA der "New York Times". Es stelle sich außerdem die Frage, warum die Spender nicht auf eine Kolonisation mit multiresistenten Bakterien hin gescreent wurden. "War dies nicht Teil des Studienprotokolls oder wurde es versäumt?", so die Mikrobiologin.

Auch in Deutschland laufe derzeit eine Studie zum Einsatz von FMT zur Behandlung einer Immunreaktion nach Stammzelltransplantation.

Die Stuhlprobe des Spenders sei zuvor nicht auf diese Bakterien hin untersucht worden, hieß es. "Insgesamt sind die Sicherheitsanforderungen an Studien mit FMT- Präparaten in Deutschland sehr hoch, sodass solche Komplikationen vermieden werden können", so Vehreschild. Bei einem individuellen Heilversuch sei die Herstellung und Verabreichung eines FMTs durch den behandelnden Arzt im Rahmen des Arzneimittelgesetzes möglich. In diesem Kontext gebe es keine strengen regulatorischen Vorgaben beim Spenderscreenings. Dass das funktioniert, ist zumindest für Patienten mit immer wieder auftretenden Infektionen mit besagtem Clostridium difficile schon gezeigt worden. Ziel ist, dass die gesunde Mikrobengemeinschaft des Spenders die kranke verdrängt.

Zum Kommentieren bitte anmelden.

Related:

Comments

Latest news

Bewohner staunen: Eisbär spaziert unbeeindruckt durch Stadt
Erst Anfang des Jahres waren 50 Eisbären auf der russischen Inselgruppe Nowaja Semlja im Polarmeer in eine Siedlung eingedrungen. Weil sein Gesundheitszustand nicht zulässt, es wieder auszuwildern, soll es im Zoo von Krasnojarsk aufgepäppelt werden.

Überraschung! Bar Refaeli ist erneut schwanger
Das mit dem zehn Jahre älteren Geschäftsmann Adi Ezra verheiratete Mannequin hat bereits zwei kleine Mädchen, Liv und Elle. Die Baby-Bombe ließ die 34-Jährige am Donnerstagvormittag auf Instagram platzen.

Kabinett beschließt Gesetz für höhere Löhne in der Altenpflege
Mit höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen will die Bundesregierung der Personalnot in der Pflegebranche entgegenwirken. Für die Pflegebranche ist eine eigene Regelung erforderlich, weil die kirchlichen Einrichtungen ein eigenes Arbeitsrecht haben.

Dave Mustaine: Megadeth-Frontmann spricht über Krebsleiden
Seit ihrem Bestehen haben Megadeth 16 Studioalben veröffentlicht und weltweit mehr als 25 Millionen Platten verkauft. Die Megacruise im Oktober werde stattfinden - "und die Band wird in irgendeiner Form Teil davon sein".

Warum lief "Raus aus den Schulden"-Jubiläum 2 Jahre zu spät?"
Zu den genauen Gründen für diese Entscheidung ist allerdings nichts bekannt und auch was Peter Zwegat heute so treibt ist unklar. Dreien seiner Fälle aus der Vergangenheit geht der Schuldnerberater mit der Optik eines Bankfilialleiters im RTL-"Spezial" nach.

Other news