Pulver für Hobbyathleten: 234 Festnahmen bei Anti-Doping-Polizeieinsatz

Doping Mehr als 230 Festnahmen bei Anti-Doping-Razzia

Bei einer Anti-Doping-Razzia in 33 Ländern sind 234 Verdächtige festgenommen worden.

Insgesamt wurden bei der europaweiten Razzia 17 kriminelle Gruppen zerschlagen. Insgesamt wurden 3,8 Millionen Dopingpräparate und gefälschte Medikamente sowie 24 Tonnen Steroidpulver beschlagnahmt und neun Untergrundlabore geschlossen. Der deutsche WADA-Chefermittler Günter Younger zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen und der Einbeziehung der Agentur. An dem bislang "größten Einsatz dieser Art" namens "Operation Viribus" hätten auch deutsche Ermittler mitgewirkt, teilte die europäische Polizeibehörde Europol mit. Unter Federführung der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) wurden im Zuge der Operation 1357 Blut- und Urintests durchgeführt.

"Wir stehen bereit, um diese Art von Rolle in einer jeglichen, andauernden Operation fortzusetzen. Dies ist ein gemeinsamer Kampf gegen Sportbetrug auf dem Kontinent", sagte Younger. Laut Europol sei es die größte Operation in diesem Bereich aller Zeiten gewesen. Fast 1000 Personen wurden den Angaben zufolge wegen der Produktion, Veräusserung oder Verwendung leistungssteigernder Substanzen angezeigt, 839 Strafverfahren wurden in ganz Europa eingeleitet.

Schwerpunkt sei die Zerschlagung von Untergrundlaboren gewesen. Vieles davon wurde in Fitnessstudios und ungeregelten Online-Apotheken durchgereicht. Um welche Events es sich handelte und welche Sportler getestet wurden, blieb jedoch offen.

"Nicht-professionelle Athleten, Radsportler und Bodybuilder" würden kleine Päckchen mit Steroiden in Asien oder Osteuropa besorgen und diese an Fitnesscenter liefern. Die Verkäufer nutzten vor allem die Sozialen Medien, um für den Kauf der Substanzen zu werben. Die Substanzen seien aber gefährlich für Menschen wie für Tiere, warnte Europol.

Related:

Comments

Latest news

Mordfall Lübcke - Stephan E. soll Tat schon lange erwogen haben
Er sei mindestens zwei Mal mit geladener Waffe zum Haus Lübckes nach Wolfhagen-Istha gefahren, habe dann aber nicht geschossen. Darüber geredet habe er mit niemandem, auch nicht mit den der Beihilfe verdächtigten Markus H. und Elmar J.

Millionenstrafe für British Airways wegen gestohlener Daten
Das Unternehmen habe schnell auf den Hackerangriff reagiert und "keine Hinweise auf betrügerische Aktivitäten" gefunden. Im vergangenen Jahr hatten Hacker die persönlichen Daten und Bankverbindungen von Hunderttausenden Kunden gestohlen .

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news