Frankreich drängt auf EU-Kandidaten für Lagarde-Nachfolge beim IWF

Endgültige Ernennung von Lagarde soll im Oktober erfolgen

Die EU-Finanzministerinnen und -Finanzminister haben die Französin Christine Lagarde offiziell als neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) nominiert. Das Europaparlament wird nun konsultiert.

Die amtierende IWF-Chefin Lagarde soll nach dem Willen der EU-Staats- und Regierungschefs Präsidentin der Europäischen Zentralbank werden. Die 63-Jährige sagte daraufhin, sie lasse ihren Posten an der IWF-Spitze während der Nominierungsphase ruhen.

Im Kreis der EU-Finanzminister herrschte zudem Übereinstimmung, dass der Spitzenposten beim IWF wieder von einem Europäer oder einer Europäerin besetzt werden sollte. Offiziell hat sich die EU noch auf keinen Kandidaten festgelegt, da der IWF die Lagarde-Nachfolge noch nicht ausgeschrieben hat. Luxemburgs Finanzminister Pierre Gramegna sagte, ein geeigneter Kandidat müsse die nötige Kompetenz und "große Erfahrung im Krisenmanagement" haben.

Gramegna bejahte darauf die Frage, ob diese Job-Beschreibung auf den ehemaligen Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem zutreffe. Der frühere niederländische Finanzminister hatte von Januar 2013 bis Anfang 2018 die Treffen der Euro-Staaten geleitet und diese damit durch mehrere Jahre der Finanz- und Schuldenkrise geführt. Man müsse einen Kompromiss auf europäischer Ebene finden, betonte er.

Für den Spitzenjob in Washington wurden bereits zahlreiche Kandidaten ins Gespräch gebracht, teilweise auch von außerhalb Europas. Es sei deshalb wichtig, dass sich die EU "geschlossen hinter einen Kandidaten stellt". Die Amtszeit an der EZB-Spitze dauert acht Jahre und kann nicht verlängert werden. Draghis Amtszeit endet Ende Oktober.

Related:

Comments

Latest news

"So betrunken, so traurig":Ariana Grande legt Alkohol-Beichte ab
Die kurze Beziehung mit dem 25-jährigen US-Komiker Davidson sei nach eigenen Angaben eine "wundervolle Ablenkung" gewesen. Sängerin Ariana Grande (26, " 7 rings ") hat in den vergangenen zwei Jahren viel mitmachen und durchstehen müssen.

Porridge oder Haferbrei bei Edeka: Verbraucherschützer prangern Preisunterschied an
Auf Twitter veröffentlichte der gemeinnützige Verein aus Berlin ein Foto von ein und demselben Lebensmittel: Haferflocken. Der Inhalt beider Produkte kann mit Milch oder Wasser aufgekocht und so zu Haferbrei - auch "Porridge" genannt - werden.

Rewe, Edeka und Kaufland betroffen: Eier-Rückruf wegen Salmonellen
Den Angaben zufolge sind die betroffenen Eier mit dem MHD 22.07.19 mit der Printnr. 2-DE-0910891 und 2-DE0910892 gekennzeichnet. Nach Unternehmensangaben wurden bei einer Qualitätskontrolle Salmonellen festgestellt.

Börse in Frankfurt: Dax-Anleger entscheiden sich erneut fürs Abwarten
Der Chemiekonzern kassierte seine Jahresziele wegen der weltweit schlechteren Wirtschaftslage und anhaltender Handelskonflikte. Deutz-Papiere litten weiter unter Interview-Aussagen des Chefs Frank Hiller über die schwindende Nachfrage beim Motorenbauer.

"Men in Black"-Star: US-Schauspieler Rip Torn ist tot"
Sein Kollege und "Men in Black"-Hauptdarsteller Will Smith verabschiedete ihn auf Instagram mit den Worten "R.I.P. Weltweite Bekanntheit erlangte er aber erst Ende der 90er als er Agent-Z in der " Men in Black "-Reihe spielte".

Other news