Gericht in Spanien bestätigt Vaterschaft von Julio Iglesias - Boulevard

Dauerstreit Gericht bestätigt Julio Iglesias' Vaterschaft

Der spanische Schmusesänger Julio Iglesias ist mit 75 Jahren erneut Vater geworden: Laut einem Gerichtsurteil aus Valencia ist der Künstler der leibliche Vater von Javier Sánchez Santos, einem 43-jährigen Spanier. Eine erste Vaterschaftsklage war 1999 vom Obersten Gericht noch abgelehnt worden.

Ein Gericht im spanischen Valencia hat eine weitere Vaterschaft des Sängers Julio Iglesias bestätigt. Iglesias will laut seinem Anwalt in Berufung gehen. Der Gerichtsstreit dauert schon seit den 1990er Jahren an. Aus Verfahrensgründen wurde die Klage aber damals abgewiesen.

Um trotzdem an DNA zu kommen, hatte Sánchez Santos einen Privatdetektiv angeheuert, der eine Wasserflasche von Iglesias' Sohn Julio Iglesias Jr. entwendete. Ausschlaggebend dafür soll vor allem die große Ähnlichkeit zwischen Vater und Sohn, die Aussage der Mutter, sowie die Tatsache gewesen sein, dass sich der Sänger stets eines DNA-Tests verweigert habe. Laut Anwalt Osuna ergab eine DNA-Analyse, dass der Sohn und sein Mandant Brüder sind. Das Gericht ließ den Test als Beweismittel allerdings nicht zu. Er sei der Auffassung, dass die Angelegenheit gerichtlich bereits "gelöst" worden sei, sagte Falomir der Nachrichtenagentur AFP.

Iglesias ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Sänger der Welt. Aus seinen zwei Ehen hat er insgesamt acht Kinder - unter anderem Popstar Enrique Iglesias (44) - und die dürfen sich jetzt über einen neuen Bruder freuen. In Interviews erzählte er, wie er früher gemobbt wurde, weil er sich als Sohn des spanischen Schnulzen-Stars bezeichnet hatte.

Related:

Comments

Latest news

Boeing-Auslieferungen brechen ein, Airbus holt kräftig auf | Wirtschaft
Das lasse für den Rest des Jahres Gutes erwarten, das Hochfahren der Produktion dieses Flugzeugtyps komme gut voran. Bis zur weiteren Klärung der Unfallursachen und zur Behebung von Software-Problemen ist unklar, wie es weitergeht.

Frankreich drängt auf EU-Kandidaten für Lagarde-Nachfolge beim IWF
Für den Spitzenjob in Washington wurden bereits zahlreiche Kandidaten ins Gespräch gebracht, teilweise auch von außerhalb Europas. Offiziell hat sich die EU noch auf keinen Kandidaten festgelegt, da der IWF die Lagarde-Nachfolge noch nicht ausgeschrieben hat.

Rewe, Edeka und Kaufland betroffen: Eier-Rückruf wegen Salmonellen
Den Angaben zufolge sind die betroffenen Eier mit dem MHD 22.07.19 mit der Printnr. 2-DE-0910891 und 2-DE0910892 gekennzeichnet. Nach Unternehmensangaben wurden bei einer Qualitätskontrolle Salmonellen festgestellt.

Von der Leyen soll ihre Ziele für Europa erklären
Sie wisse, dass "wir einen holprigen Start zusammen hatten", sagte sie bei einem Treffen mit der liberalen Fraktion in Brüssel . Bringt von der Leyen die Proeuropäer nicht hinter sich, könnte sie auf Stimmen von rechtsnationalen Parteien angewiesen sein.

Börse in Frankfurt: Dax-Anleger entscheiden sich erneut fürs Abwarten
Der Chemiekonzern kassierte seine Jahresziele wegen der weltweit schlechteren Wirtschaftslage und anhaltender Handelskonflikte. Deutz-Papiere litten weiter unter Interview-Aussagen des Chefs Frank Hiller über die schwindende Nachfrage beim Motorenbauer.

Other news