Zwei Gänge für mehr Reichweite bei Elektroautos

In der vergangenen Woche hat ZF einen ersten Prototyp mit dem neuen 2-Gang-Antrieb vorgestellt. Der Getriebehersteller ZF Friedrichshafen hat daher ein 2-Gang-Getriebe für diese Antriebsart und gleich noch den passenden Motor dafür entwickelt. Der Prototyp ist für die Kompaktklasse ausgelegt, aber auch eine entsprechend kleiner dimensionierte Version für Kleinwagen ist möglich.

Ohne Getriebe wird bei Elektroautos immer ein Kompromiss zwischen Drehmoment und Endgeschwindigkeit eingegangen. "Bislang mussten sich Fahrzeughersteller bei elektrischen Antrieben zwischen einem hohen Anfahrdrehmoment und einer höheren Endgeschwindigkeit entscheiden", so Hellwig.

"Von der Idee zum Prototypen haben wir etwa ein Jahr gebraucht", erzählt Stephan Demmerer, Leiter der Vorentwicklung E-Mobility, der mit seinem Team den neuen Zweigangantrieb entwickelt. Die Getriebe-Antriebskombination kann aber auch für den Einsatz in sportlichen Fahrzeugen skaliert werden. Die modulare Auslegung erlaubt eine Kombination mit unterschiedlich starken Maschinen.

Der neue Antrieb soll aber nicht nur im Energieverbrauch Vorteile bieten, sondern auch in der Performance. Durch den hohen Luftwiderstand verbrauchen Elektrofahrzeuge viel Energie. Durch das Zweiganggetriebe kann das E-Auto bei hohen Geschwindigkeiten den Wirkungsgrad optimieren und dadurch die Reichweite verbessern, erklärt der Entwicklungsingenieur Volker Vogel. Mit dem gleichen Akku soll die Reichweite mit dem neuen Getriebe um 5 Prozent gesteigert werden können.

Durch die Anbindung der Antriebseinheit an das Controller-Area-Network (CAN) des Fahrzeugs lassen sich auch andere Schaltszenarien entwerfen, erläutert der Hersteller. Durch vorprogrammierte Schaltstrategien könne das Fahrzeug beispielsweise vorausschauend fahren und dabei in einen Eco-Modus fallen, um die nächste Ladestation sicher zu erreichen. Die Software des Antriebs lässt sich dank Cloudanbindung Over-the-Air aktualisieren.

Related:

Comments

Latest news

Chemiekonzern BASF senkt Ausblick für Gesamtjahr 2019 deutlich
Die deutlich schwächer als erwartete globale Industrieproduktion belaste die Mengen- und Margenentwicklung, hieß es zur Erklärung. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Aktuelle Indikationen für die BASF Aktie notieren am frühen DIenstagmorgen bei 59,00/59,30 Euro.

Michael Wendler hat Laura Müller entjungfert
Und bei ir sind sie gereift und die biete ich ihr jetzt praktisch an. " Und ich glaube, sie ist ganz zufrieden damit ". Selbstbewusst und selbstischer, wie Michael Wendler eben so ist, weiß er: "Man bringt natürlich Erfahrung mit".

Boeing-Auslieferungen brechen ein, Airbus holt kräftig auf | Wirtschaft
Das lasse für den Rest des Jahres Gutes erwarten, das Hochfahren der Produktion dieses Flugzeugtyps komme gut voran. Bis zur weiteren Klärung der Unfallursachen und zur Behebung von Software-Problemen ist unklar, wie es weitergeht.

Primark-Gründer Arthur Ryan tot: Nach kurzer Krankheit gestorben | WIRTSCHAFT
Ryan eröffnete den ersten Laden in 1969 in Dublin, wo die Textil-Discounterkette bis heute unter dem Namen Penneys firmiert. Der Chef des Mutterkonzerns ABF, Weston, würdigte Ryan als einen - Zitat - echten Giganten des Einzelhandels.

Rewe, Edeka und Kaufland betroffen: Eier-Rückruf wegen Salmonellen
Den Angaben zufolge sind die betroffenen Eier mit dem MHD 22.07.19 mit der Printnr. 2-DE-0910891 und 2-DE0910892 gekennzeichnet. Nach Unternehmensangaben wurden bei einer Qualitätskontrolle Salmonellen festgestellt.

Other news