Langsame Kfz-Zulassung: Elon Musk rüffelt Bürgermeister von Berlin und Hamburg

Elon Musk wollte die Unzufriedenheit seiner Kunden nicht auf sich Sitzen lassen

Laut "Welt" hätten sich Kunden über den Kurznachrichtendienst Twitter bei Musk beschwert, er habe daraufhin zum Hörer gegriffen. Ein eher normaler Vorgang im politischen Tagesgeschäft, könnte man sagen.

Tesla-Chef Elon Musk soll bei den Bürgermeistern von Berlin und Hamburg angerufen haben, um sich über Zustände in ihnen unterstellten Behörden zu beschweren.

Lange Wartezeiten hatten zuletzt bereits die Hamburger Lokalpolitik beschäftigt.

Der Chef des E-Autobauers Tesla, Elon Musk (Archivfoto), rief persönlich in Hamburg an. Heißt: Ist der neue Wagen da, bekommt der Kunde den Hinweis, dass er sein Auto jetzt selbst zulassen kann. Und da wiederum kommen die Wartezeiten beim LBV ins Spiel, über die der ein oder andere etwas anspruchsvollere Tesla-Kunde wohl weniger erfreut gewesen sein dürfte.

Hamburgs Bürgermeister Michael Müller war ziemlich überrascht, als er den Tesla-Chef höchstpersönlich an der Strippe hatte.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Wartezeiten in den Zulassungsstellen drastisch gestiegen, wie eine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Thering von 2018 zeigt. Die meiste Geduld brauchten dabei die Kunden der Zulassungsstelle Nord: Hier betrug der Vorlauf 7,6 Tage, in einigen Fällen mussten die Kunden bis zu 15 Tage auf einen Termin warten. Am schnellsten ging es in Harburg mit 4,9 Tagen.

Darüber hinaus stieg die Zahl der Krankheitstage deutlich an: Lag die sogenannte Fehlzeitquote im Jahr 2017 noch bei 10,5 Prozent, stieg sie 2018 auf 13,2 Prozent.

Die Pressestelle des Hamburger Senats bestätigte das Gespräch, ohne Einzelheiten über den Austausch zwischen Tschentscher und Musk zu nennen.

Elon Musk zählt mit einem geschätzten Vermögen von 17,5 Milliarden Euro zu den 40 reichsten Menschen der Welt. Neben Tesla gründete er 2002 das Raumfahrtunternehmen SpaceX und war an der Gründung von Paypal beteiligt. Wäre da bloß nicht diese Warterei ...

Related:

Comments

Latest news

"Forbes"-Liste: Taylor Swift bestbezahlte Prominente - Schlaglichter"
Die weiteren Plätze werden von Männern dominiert: Rang zwei bis zehn sind alle von männlichen Promis belegt. Damit hat sie 2017 mehr verdient als andere ihrer Prominenten Kollegen.

Nach Zitteranfällen: Merkel sitzt bei Zeremonie
Wird Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) tatsächlich gewählt, muss Merkel ihr Kabinett umbilden. Geburtstag antwortete Merkel, ihr sei bewusst, dass man immer älter wird, aber auch erfahrener.

Insolvenzverwalter: Boris Becker könnte in sechs Monaten schuldenfrei sein
Ein britisches Gericht erklärte Becker im Juni 2017 für insolvent - der Auktionserlös geht an seine Gläubiger. Noch im vergangenen Jahr war es dem 51-Jährigen gelungen, die Auktion vorübergehend auf Eis legen zu lassen.

Büchner-Preis für Lukas Bärfuss - Literatur & Vorträge
Zudem macht Bärfuss immer wieder mit pointierten Essays von sich reden und trägt damit zum politischen Diskurs in der Schweiz bei. Lukas Bärfuss ist seit 1994 wieder der erste Schweizer nach Adolf Muschg, der mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet wird.

Müllriese Remondis darf Grünen Punkt nicht kaufen
Dazu zählt etwa die Sammlung, Sortierung und Aufbereitung von Verpackungen sowie die anschließende Vermarktung und Verwertung. Das Bundeskartellamt hat die geplante Fusion des Entsorgungskonzerns Remondis mit dem Grüne-Punkt-Unternehmen DSD untersagt.

Other news