Uhr Trump fordert Bankenregulierung für Facebooks Kryptowährung

Bitcoin Währung Kryptowährung Ethereum virtuelle Währung Ripple	Bildquelle CC0

Facebook und andere Unternehmen "müssen sie sich der Bankenregulierung unterwerfen, genau wie andere Banken auch, sowohl national als auch international", schrieb der US-Präsident am Donnerstag auf Twitter. Auch Facebooks vor kurzem angekündigter Währung Libra kann Trump nichts abgewinnen und meinte, dass wenn das soziale Netzwerk eine Bank werden will, es eine entsprechende Genehmigung brauche - wie alle anderen Banken. Mit der digitalen Währung sollen die Nutzer der Plattform einkaufen oder untereinander Geld verschenken können. Für ihn seien Bitcoin und Co. kein echtes Geld, da deren Wert hochgradig instabil sei und auf "dünner Luft" basiere.

Trump folgte damit dem Chef der amerikanischen Notenbank Fed, Jerome Powell. Denn eine Gruppe demokratischer Politiker forderte Facebook vergangene auf, die Libra-Einführung zu verschieben, damit man die Risiken für das globale Finanzsystem untersuchen kann. Geldwäsche, Finanzierung von Terrorismus, die Stabilität der Währung und Privatsphäre nannte er als wichtige Themen.

Trump beharrte, es gebe nur eine wahre Währung in den USA. Die sei verlässlicher als je zuvor und sei der US-Dollar.

Related:

Comments

Latest news

E-Autos: Im zweiten Gang zu mehr Reichweite
Durch das Zweiganggetriebe kann das Auto auch bei schneller Fahrt wirkungsgradoptimal vorankommen und so die Reichweite steigern. Für Fahrzeughersteller bietet der neue 2-Gang-Antrieb zwei Optionen, um den besseren Wirkungsgrad effektiv zu nutzen.

Insolvenzverwalter: Boris Becker könnte in sechs Monaten schuldenfrei sein
Ein britisches Gericht erklärte Becker im Juni 2017 für insolvent - der Auktionserlös geht an seine Gläubiger. Noch im vergangenen Jahr war es dem 51-Jährigen gelungen, die Auktion vorübergehend auf Eis legen zu lassen.

Partners Group übernimmt deutschen Spielfigurenhersteller Schleich
Mit diesem Netz im Rücken soll Schleich nun als "globaler Spielwarenmarkt" positioniert werden, wie es weiter hiess. Doch bei Partners Group glaubt man, dass noch mehr Internationalisierung drin liegt.

Müllriese Remondis darf Grünen Punkt nicht kaufen
Dazu zählt etwa die Sammlung, Sortierung und Aufbereitung von Verpackungen sowie die anschließende Vermarktung und Verwertung. Das Bundeskartellamt hat die geplante Fusion des Entsorgungskonzerns Remondis mit dem Grüne-Punkt-Unternehmen DSD untersagt.

"Schwiegertochter gesucht": Moderatorin Vera Int-Veen trauert um ihren Hund
Hab Spaß mit deiner Lotti und allen Freunden, die dich sicher schon mit einem Festmahl im Himmel empfangen haben. Du hast uns wahnsinnig viel Freude geschenkt und wir sind dankbar, dass du immer in unseren Herzen sein wirst .

Other news