London: Britische YouTuberin stirbt bei Unfall mit E-Scooter

Emily Hart Hartridge

Der britische YouTube-Star Emily Hartridge ist im Alter von nur 35 Jahren verstorben.

2015 hätte die Stadt deshalb die Verkehrsführung an dem Kreisverkehr "Queen's Circus" am Battersea Park geändert. Doch bereits im vergangenen Jahr habe sich ein tödlicher Unfall mit einem Fahrradfahrer ereignet.

Am Samstag veröffentlichte die Familie von Emily Hartridge eine Nachricht auf Instagram, um die Fans über ihren Tod zu informieren. Es ist der einzige Weg, wie wir euch alle erreichen können.

Tief schockiert und unendlich traurig schreiben Emilys Angehörige bei Instagram: "Wir haben sie alle wahnsinnig geliebt und sie wird niemals vergessen werden". Es sind zwar noch keine Details zum Unfallhergang und zu den genauen Umständen bekannt, dennoch gilt: Die im Moment weltweit beliebten elektrischen Fahrzeuge sind in Großbritannien nach aktueller Rechtsprechung auf allen öffentlichen Straßen sowie Gehwegen verboten. Emily wurde gestern in einen Unfall verwickelt und ist gestorben. Sie hat so viele berührt und es ist schwer, sich ein Leben ohne sie vorzustellen. "Sie war so eine besondere Person", heißt es in der Nachricht. Auf ihrem YouTube-Kanal verzeichnete sie 344.000 Abonnenten.

Emily Hartridge war eine der ersten Social-Media-Stars.

Die Inhalte sollten einen lustigen und satirischen Blick auf Alltagsdinge liefern. Auf ihrer Instagram-Seite postete die 35-jährige YouTuberin vorgestern noch ein Foto. Denn dort erklärt sie zehn Gründe, warum es besser ist, einen jüngeren Freund zu haben. Das berichten mehrere britische Medien übereinstimmend, darunter die "Sun" und der "Guardian".

Nun muss der Mann den nächsten Schicksalsschlag verarbeiten.

Related:

Comments

Latest news

"Wir haben ja gesagt": Hochzeit bei den Wollnys
Fans von den Wollnys können aufatmen und hautnah dabei sein: Der Sender zeit die kirchliche Trauung im TV! Im Interview mit RTL II plaudert die sichtlich glückliche Braut über die Eheschließung mit ihrem Schatz.

"Er ist tot. Ich war dabei": Trump lässt Schwarzenegger sterben
Wissen Sie was?" Schwarzenegger äußerte mehrfach öffentlich seine Abneigung zu politischen Entscheidungen Trumps (hier lesen ). Er meinte, dass man sich nicht von TV-Quoten ablenken lassen sollte, sondern lieber die Politik in Ordnung bringen solle.

Stau auf den Autobahnen: ADAC erwartet "eines der schlimmsten Reisewochenenden" | Niedersachsen
Eine zweite Reisewelle rollt aus Bremen, Niedersachsen , Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie dem Süden der Niederlande . Was den Reiseverkehr angeht, dürfte die Auslastung der Autobahnen in Deutschland an diesem Wochenende den Höhepunkt erreichen.

Deutschland - Preisauftrieb zieht im Juni an - Inflation bei 1,6 Prozent
Energie war um 2,5 Prozent teurer als vor Jahresfrist: Der Preisauftrieb ist damit schwächer als im Mai mit damals 4,2 Prozent. Diesen Preisanstiegen standen starke Preisrückgänge bei Speiseölen und Speisefetten (-9,3%) sowie bei Obst (-6,1%) gegenüber.

VW und Ford weiten ihre Allianz aus
Die Entwicklung der Technologie ist teuer und aufwendig, wann und wie viel Gewinn sie einbringen wird weiterhin völlig offen. Die Europazentrale von Argo soll in München angesiedelt sein, wo auch die VW-Tochter Audi ihre Roboterforschung hat.

Other news