Amazon will in Deutschland mehr als 2800 Stellen schaffen - Schlaglichter

Amazon will in Deutschland mehr als 2800 Stellen schaffen - Schlaglichter

Der Waren-und Logistikriese Amazon will laut eigenen Angaben bis Ende 2019 mehr als 2.800 zusätzliche, unbefristete Stellen in Deutschland schaffen. Deutschland ist für den Online-Riesen Amazon der wichtigste Auslandsmarkt - auch in Sachen Wachstum ist Deutschland noch vorn dabei. Damit steige die Zahl der Mitarbeiter in den bundesweit 35 Standorten auf über 20.000, kündigte das US-Unternehmen an. Logistikzentrums in Mönchengladbach geplant, wo Mitarbeiter mit modernster Technologie Hand in Hand arbeiten werden. Allein der Umsatz ist im vergangenen Jahr um rund 17 Prozent gestiegen - kein Wunder, dass Amazon hierzulande immer stärker investiert und seine Niederlassungen ausbaut. Amazon steht dabei als Arbeitgeber seit Jahren in der Kritik, vor allem durch die Gewerkschaft verdi.

Der US-Konzern suche "Menschen, die sich für digitale Innovationen begeistern und Neues erfinden möchten". Ansprechen möchte das Unternehmen sowohl Berufseinsteiger als auch erfahrene Fachkräfte, etwa Software-Entwickler, Sprachwissenschaftler und IT-Spezialisten.

Die Gewerkschaft hatte diesbezüglich erst vor rund vier Wochen in Leipzig zum Streik aufgerufen.

Während Verdi von dem Online-Händler die Bezahlung nach den Tarifen des Einzelhandels einfordert, sieht sich Amazon dagegen als reiner Logistiker.

Related:

Comments

Latest news

"Heuchelei!": Salvini empört über Verdienstmedaille für Rackete
Sie sollen die "Médaille Grand Vermeil de la Ville de Paris" erhalten, die höchste Verdienstmedaille der französischen Hauptstadt. Die Ehrung wird ihre Anhänger sicherlich freuen, der italienische Innenminister Matteo Salvini nennt sie hingegen "Heuchelei" .

Lufthansa-Chef warnt vor Kollaps des Flughafens Zürich als Hub
Laut Lufthansa-Chef Carsten Spohr sei keine Zurückhaltung der Kunden durch die derzeitige Klimaschutz-Debatte festzustellen. Aber ein zu hohes Angebotswachstum in der Branche, besonders in Deutschland, bringe Überkapazitäten.

Eurowings und Lufthansa: Keine Streiks im Sommer erwartet
Als Folge habe im Juni das Personal an fast allen Tagen auf einigen Langstreckenflügen reduziert werden müssen. Noch weiter entfernt sind Streiks bei der Muttergesellschaft Lufthansa.

Amazon Prime Day 2019: Die ersten Schnäppchen-Angebote sind bekannt
Amazon Prime Day 2019: Welche Angebote erwarten uns? Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht . Damit beträgt die Gesamtdauer 48 Stunden , sodass man eigentlich auch von den "Amazon Prime Days" sprechen könnte.

"Er ist tot. Ich war dabei": Trump lässt Schwarzenegger sterben
Wissen Sie was?" Schwarzenegger äußerte mehrfach öffentlich seine Abneigung zu politischen Entscheidungen Trumps (hier lesen ). Er meinte, dass man sich nicht von TV-Quoten ablenken lassen sollte, sondern lieber die Politik in Ordnung bringen solle.

Other news