Maximilian Krückl: Der "Familie Meier"-Star ist gestorben"

So kannten ihn die Zuschauer Maximilian Krückl mit Ruth Drexel und Hans Peter Korff in „Agathe kann‘s nicht lassen

Deutschland hat einen Charakter-Darsteller weniger: Wie die, TZ' berichtet war der bayerische Schauspieler Maximilian Krückl bereits vor einem Monat nicht mehr aus dem Schlaf erwacht und soll an einem plötzlichen Herztod gestorben sein. Und das schon seit fast vier Wochen. 1983 wurde Maximilian Krückl für seine schauspielerischen Leistungen mit dem Theaterpreis der Akademie der Künste Berlin ausgezeichnet. Die Paten sind der Regisseur Marco Serafini (63) und die Schauspielerin Enzi Fuchs (82).

Die Karriere des in München geborenen Schauspielers begann Ende der 70er. Als Zwölfjähriger spielte er in der Fernsehserie "Familie Meier" (1980-83) von Franz Xaver Bogner den Sohn von Taxifahrer Karl Obermayr, dem Familienoberhaupt der Münchner Kleinbürgerfamilie. Den gebürtigen Münchner kennt das TV-Publikum aus Formaten wie "Forsthaus Falkenau", "Der Bulle von Tölz" oder auch "Polizeiruf 110".

Wir wünschen allen Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Erhalte sofort alle Neuigkeiten zu deinen Stars, indem du ihnen folgst!

Related:

Comments

Latest news

Potsdam. Forderung Kaisererben wollen Wohnrecht im Schloss Cecilienhof
Nach Informationen der Zeitung kündigte das Adelshaus zwischenzeitlich die Leihverträge für Kunstwerke mit öffentlichen Museen. Danach haben die Hohenzollern jüngst noch weitere Forderungen erhoben, die für die öffentliche Hand unannehmbar sind.

Baden-Baden trauert um Ehrenbürger: Frieder Burda ist tot
Burdas Wirken, seine Sammlung und seine Hingabe zur Kunst werden nach wie vor für Besucher des Museums spürbar sein. Mit dem Bau beauftragte B. den New Yorker Stararchitekt Richard Meier, der das 20-Millionen-Euro-Projekt umsetzte.

Charles Levin: Suchtrupps finden vermissten US-Schauspieler tot auf
Im US-Bundesstaat Oregon wurden Leichenteile entdeckt, die "mit hoher Wahrscheinlichkeit" von Levin stammen sollen. Der Schauspieler Charles Levin aus "Seinfeld" und anderen Fernsehserien ist vermutlich tot.

Amazon will in Deutschland mehr als 2800 Stellen schaffen - Schlaglichter
Damit steige die Zahl der Mitarbeiter in den bundesweit 35 Standorten auf über 20.000, kündigte das US-Unternehmen an. Logistikzentrums in Mönchengladbach geplant, wo Mitarbeiter mit modernster Technologie Hand in Hand arbeiten werden.

Vorfall in Österreich: Politiker schießt um sich - Hass auf Ex-Kanzler Kurz?
Die sonst so betont seriöse Salzburger ÖVP verdreht alle Tatsachen, wenn es darum geht, der Salzburger FPÖ Dinge zu. Die Polizei rückte mit mehreren Einsatzkräften aus und machten den Schützen auf einem Balkon ausfindig.

Other news