Meghan und Kate: Beim Wimbledon-Finale räumen sie mit Gerüchten auf | Leute

Herzogin Meghan am Dienstag in Wimbledon

Meghan zeigt sich ebenfalls entspannt, wirkt allerdings etwas bedachter. So heißt es, dass Meghan und Harry ihre Familie mit einem süßen Vierbeiner vergrößern wollen: "Meghan will wirklich einen Hund, mit dem Archie seine Kindheit verbringen kann". Selbst im traditionsreichen englischen Königshaus.

Red-Carpet-Auftritte kennt Herzogin Meghan durch ihre Vergangenheit als Schauspielerin nur zu gut.

Meghan dagegen erschien auf der Wimbledon-Tribüne in einer weißen, kurzärmligen Bluse. Denn obwohl sie scheinbar Lust hatte das Match von Freundin und Tennis-Profi Serena Williams zu verfolgen, hatte sie scheinbar keine Lust auf die Tennis-Fans, die sich die begehrten Karten für das bedeutende Tennisturnier ab einem Preis von 2500 britischen Pfund (2782 Euro) gegönnt hatten. Schlussendlich saß Meghan am Dienstag, mit Ausnahme von Bodyguard und Beratern, regelrecht vereinsamt auf der Tribüne.

Herzogin Camilla hat Wimbledon einen entspannten Besuch abgestattet.

Herzogin Meghan und Herzogin Kate (beide 37) wollen gemeinsam das Finale der Damen beim Tennisturnier in Wimbledon anschauen.

Camillas Gatte Prinz Charles (70) besuchte indessen ein Event in London.

Nachdem "Der König der Löwen" in dieser Woche Weltpremiere in Los Angeles gefeiert hat, ist am Sonntagabend die Europapremiere in London. Dort traf der zwei Monate alte Royal dann auch seine Verwandtschaft: Herzogin Kate (37) war mit ihren drei Kindern George (5), Charlotte (4) und Louis (1) ebenfalls im Billingbear Polo Club in Wokingham.

Related:

Comments

Latest news

Europäisches Parlament - "Die Welt schreit nach mehr Europa"
Auf die Frage, ob von der Leyen noch etwas dafür tun könnte, sagte Giegold: "Als Protestant bin ich bei Wundern skeptisch". Sie sprach sich für einen Mindestlohn in der EU aus und versprach, gegen Jugendarbeitslosigkeit und Armut zu kämpfen.

Umstrittene russische Raketenabwehr in Türkei angekommen - Ausland
Der türkische Staatschef betont, sein amerikanischer Kollege habe ihm persönlich versichert, dass es keine Sanktionen geben werde. Bis zum Ende des Sommers sollen russischen Staatsmedien zufolge außerdem "mehr als 120 Raketen" für das System geliefert werden.

US-Präsident provoziert - Trump greift Politikerinnen an - und erntet Empörung
Trump warf ihnen vor, den "Bürgern der Vereinigten Staaten (.) bösartig zu erzählen, wie unsere Regierung geführt werden muss". Der Präsident spottete, diese Orte bräuchten den Rat dieser Frauen dringend, sie könnten gar nicht schnell genug aufbrechen.

Harry und Meghan sind Afrika-Fans
Dabei trafen sie unter anderem auch auf US-Star Beyoncé (37), die im englischen Original als Simbas Freundin Nala zu hören ist. Neben Händeschütteln und Umarmungen gab es laut "Mail Online" auch netten Smalltalk über die Kinder.

Maximilian Krückl: Der "Familie Meier"-Star ist gestorben"
Die Paten sind der Regisseur Marco Serafini (63) und die Schauspielerin Enzi Fuchs (82). Die Karriere des in München geborenen Schauspielers begann Ende der 70er.

Other news