Elon Musk und seine neuen Funktionen

Neuralink will eine Verbindung zwischen Computer und Gehirn enwickeln

Dies kann ein großartiger Beweis dafür sein, was das mysteriöse Unternehmen getan hat, seit Elon Musk dies vor zwei Jahren angekündigt hat. Und doch könnte er das alles jetzt noch einmal in den Schatten stellen.

In San Francisco hat US-Unternehmer Elon Musk hat sein Start-up Neuralink vorgestellt. Das hat sich nun geändert. Nur war bislang nicht klar, woran es arbeitet, außer dass es in irgendeiner Weise mit der Verbindung des menschlichen Hirns mit Computer geht. "Das mag seltsam klingen, aber letztlich erreichen wir die Symbiose mit Künstlicher Intelligenz", sagte Musk. Die bisherigen Tests mit Laborratten sollen zufriedenstellend verlaufen sein. Wobei noch nicht erwiesen ist, dass so etwas wirklich funktionieren könnte.

Präsentiert wurde auch ein Ausblick auf Verfahren, die Chips möglichst schonend in einem Gehirn zu implantieren, wobei selbstentwickelte Roboter zum Einsatz kommen, die die Chips in Gehirne einpflanzen.

Ein hinter dem Ohr anzubringender Transmitter soll die Daten dann an Geräte wie zum Beispiel Smartphones weiterleiten.

Zunächst sollen die Implantate beispielsweise bei Querschnittsgelähmten zum Einsatz kommen, um ihnen ihr Leben zu erleichtern. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass Neuralink zunächst auch eine Erlaubnis von den Behörden erhält, die Technik bei menschlichen Gehirnen einzusetzen.

Related:

Comments

Latest news

S-400-Abwehrraketen: Trump zeigt Verständnis für Erdogans Rüstungsdeal mit Russland
Ein Gesetz aus dem Jahr 2017 zwingt Trump, das Rüstungsgeschäft mit Russland mit einem Strauss von Sanktionen zu beantworten. Damit spielte er auf die Lieferung des umstrittenen Luftabwehrsystems S-400 an die Türkei an.

Kevin Spacey: Anklage wegen sexueller Nötigung fallen gelassen
Der Grund für die Einstellung: Das mutmaßliche Opfer, der Sohn einer TV-Moderatorin, will nicht mehr gegen Kevin Spacey aussagen. Der Kläger war aufgefordert worden, sich zu einem Handy zu äußern, das er am Abend des angeblichen Übergriffs verwendet hatte.

Daniela Katzenberger: Die große Anteilnahme rührt sie zu Tränen
Am Wochenende absolvierte der 51-Jährige beim Hamburger Schlagermove erstmals wieder einen Auftritt in der Öffentlichkeit. Gerade die Anteilnahme ihrer Fans und Bekannten ist für die sympathische Blondine ein Lichtblick in der Trauerzeit.

Neue Zahlen von IDC Der traditionelle PC-Markt wächst wieder 15.07.2019
Dabei wurden im zweiten Quartal 2019 rund 63 Millionen Einheiten ausgeliefert, im zweiten Quartal 2018 waren es nur 62 Millionen . Die positive Entwicklung gilt aber nicht überall und hat laut den Forschern klare Gründe.

Beatles - Paul McCartney und Ringo Starr für einen Abend wiedervereint
Mit den beiden Superstars standen somit noch einmal die beiden letzten lebenden Mitglieder der Kult-Band zusammen auf der Bühne. Nach einem "Ich liebe dich" und einer herzlichen Umarmung spielten die beiden zusammen Hits wie " Sgt.

Other news