Kevin Spacey: Anklage wegen sexueller Nötigung fallen gelassen

Kevin Spacey

Eine Bezirksstaatsanwaltschaft teilte am Mittwoch mit, sie habe den Fall eingestellt, in dem Spacey wegen unangemessenen Übergriffs und Körperverletzung angeklagt war.

Die Staatsanwaltschaft hat die Anklage gegen den Schauspieler Kevin Spacey wegen des mutmaßlichen sexuellen Übergriffs auf einen damals 18-jährigen Mann fallen gelassen.

Ein Verfahren gegen ihn wegen sexueller Nötigung wird jetzt tatsächlich eingestellt.

Der damals 18-jährige William Little hatte Spacey vorgeworfen, ihn im Juli 2016 in einem Restaurant auf der Insel Nantucket vor der US-Ostküste betrunken gemacht und dann an den Penis gefasst zu haben. Spacey hatte die Vorwürfe stets bestritten. Der Kläger war aufgefordert worden, sich zu einem Handy zu äußern, das er am Abend des angeblichen Übergriffs verwendet hatte. Der Grund für die Einstellung: Das mutmaßliche Opfer, der Sohn einer TV-Moderatorin, will nicht mehr gegen Kevin Spacey aussagen. Der Mann hätte es der Verteidigung übergeben sollen, sagte aber, dass es abhanden gekommen sei. Erst vor Kurzem hatte Little seine parallel zu dem Strafverfahren angestrengte Zivilklage zurückgezogen. Little arbeitete als Aushilfskellner in einem Restaurant auf der beliebten Urlaubsinsel. Der nun eingestellte Fall war bisher der einzige, der vor Gericht kam.

Der Anwalt des Schauspielers hatte dagegen vor Gericht angedeutet, es seien Kurzbotschaften gelöscht worden, die zeigten, dass der damals 18-Jährige mit der Situation einverstanden gewesen sei.

Dabei gab es nicht nur diesen Vorwurf gegen Kevin Spacey, im Zuge der #metoo-Kampagne auf Twitter hatten sich mehrere Männer gegen den zweifachen Oscar-Preisträger ("Die üblichen Verdächtigen", "American Beauty") gestellt.

Die Vorwürfe hatten für Spacey aber darüber hinaus schwerwiegende Folgen: Er fiel in der Branche in Ungnade und erlebte einen dramatischen Karriere-Absturz. Angesichts seines Rausschmisses bei "House of Cards" veröffentlichte Spacey ein dreiminütiges Videos, in dem er offenbar in seiner Rolle des Kriminellen Frank Underwood in die Kamera sprach. Für den Film "Alles Geld der Welt" wurde seine Szenen mit einem anderen Schauspieler nachgedreht.

Related:

Comments

Latest news

Hyland bekommt Antrag am Strand:"Modern Family"-Star hat sich verlobt"
Adams wurde in den USA durch seine Teilnahme an den Kuppelshows "Die Bachelorette " und "Bachelor in Paradise" bekannt. Darunter "Will & Grace"-Schauspielerin Debra Messing, die sich schon jetzt auf Nachwuchs freut".

Deutschland: Merkel will schnell über Verteidigungsminister entscheiden - Zeitungsverlag Waiblingen
Er hatte sich im vergangenen Jahr auch für den CDU-Vorsitz beworben, war aber Annegret Kramp-Karrenbauer unterlegen. Man könne die Position des Inhabers der Befehls- und Kommandogewalt nicht lange offen lassen, sagt die Kanzlerin.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Südfrankreich: Urlauber vor Waldbränden in Sicherheit gebracht
Auf dem Strand Zrce fand gerade das Festival "Fresh Island" statt, das vor allem ausländische Gäste besuchen. Der Mittelmeer-Ort sei in den Sommermonaten bei Campingurlauberinnen und -urlaubern besonders beliebt.

Erdbeben der Stärke 5,7 erschütterte Bali
Im Fernsehen war zu sehen, wie Patienten aus Sicherheitsgründen aus dem Hauptkrankenhaus in Denpasar gebracht wurden. Es gab viele Verletzte, zwei Menschen wurden (bei dem Erdbeben am Wochenende auf den Molukken) getötet.

Other news