Trump will für festgenommenen Rapper ASAP Rocky bürgen

Bereits Mitte Juni noch vor der Verhaftung von Rapper ASAP Rocky sprach sich Kim Kardashian West im Weißen Haus vor Donald Trump für eine Justizreform aus

Die Staatsanwaltschaft könnte am Freitag Anklage gegen den Musiker erheben. Prominente haben sich beim US-Präsidenten für ihn eingesetzt.

ASAP Rocky war Ende Juni in Stockholm nach einem Konzert in eine Schlägerei verwickelt. Trumps Einsatz für den Rapper kommt nach neuen Rassismusvorwürfen gegen den Präsidenten.

ASAP Rocky (30) erhält hochkarätige Unterstützung!

Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor eine Verlängerung der Untersuchungshaft beantragt. Trump erklärte in Washington, er wolle helfen und mit dem "so talentierten schwedischen Premier" Stefan Löfven reden. Ein schwedisches Gericht entschied Anfang Juli, dass der Rapper wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft bleiben müsse. "Ich bin sehr enttäuscht, auch wenn dies durchaus zu erwarten war", sagte er. Er sei sicher, dass sein Mandant im Fall eines Prozesses freigesprochen werden würde. "Wir werden anrufen, wir werden mit ihnen sprechen, wir haben bereits angefangen", sagte er. Reportern erzählte sie im Oval Office im Weißen Haus, dass sie sich schon an das "State Department" gewendet habe und sie gemeinsam an der Freilassung des Rappers arbeiten: "Wir hoffen, wir bringen ihn schnell nach Hause". Der Rapper selbst veröffentlichte auf Instagram ein Video, das zeigt, wie er den Mann und seinen Begleiter wiederholt zum Gehen auffordert. Aktuell wird wegen schwerer Körperverletzung gegen ihn ermittelt - ihm könnten sogar einige Jahre Haft drohen.

Künstler wie Sean "Diddy" Combs, Nicki Minaj und Justin Bieber haben die Freilassung von A$AP Rocky gefordert.

Auf Twitter bedankte Kim sich nun überschwänglich bei dem Staatsoberhaupt, den sie bereits im Weißen Haus besuchen dufte: "Vielen Dank an Donald Trump, Mike Pompeo, Jared Kushner und an alle anderen, die in die Bemühungen involviert sind, ASAP Rocky freizubekommen", freute sich die 38-Jährige. Wie das Portal "TMZ" berichtet, wandte sie sich direkt an Präsidentenberater Jared Kushner. Dieser leitete das Anliegen an Trump weiter, der wiederum laut TMZ Hilfe zugesagt hat.

Der in New York geborene Mayers musste nach seiner Festnahme mehrere Konzerte seiner derzeitigen Europatournee absagen - unter anderem auch seinen Auftritt beim Melt!-Festival an diesem Wochenende. Love. A$AP". 2013 folgte das Album "Long.

Related:

Comments

Latest news

Krebs durch Unkrautvernichter :Gericht: Glyphosat-Schadenersatz ist zu hoch
Der Strafschadenersatz könne maximal das Vierfache des eigentlichen Schadenersatzes betragen, urteilte das Gericht. Gute Nachrichten für Bayer: Zwei Milliarden Dollar für ein Ehepaar seien zu viel, stellte ein Gericht fest.

Pennywise ist zurück - Neuer Trailer zu "ES: Kapitel 2"! - Kino
Pennywise ist zurück . 27 Jahre nach den Geschehnissen von ES: Teil 1 sind die Kinder des Clubs der Verlierer erwachsen. Keine direkte Anlehnung an die Romanvorlage ist jedoch zum Beispiel die Szene mit Bill in dem Spiegellabyrinth.

Deutsche Touristen kochen Kaffee in Venedig - fast 1000 Euro Strafe
Im Internet brach ein Sturm der Entrüstung los: "Absurde Strafe " oder "Gebt ihm sofort das Geld zurück", hieß es in Kommentaren. Die Frau und der Mann, 32 und 35 Jahre alt, mussten eine hohe Strafe zahlen und wurden aus der Lagunenstadt verbannt.

Warum Hannelore Elsner ihre Krebserkrankung geheim hielt
Die großartige Schauspielerin Hannelore Elsner (†76) verstarb am Ostersonntag (21. Es sei eine Ehre gewesen, mit Elsner zusammen zu arbeiten.

Rackete nicht mehr Teil der Sea-Watch-Crew: Rückkehr nach Deutschland?
Die Debatte über die Immigrationspolitik insgesamt und über die Causa Rackete in Sonderheit wird in Italien weiter hitzig geführt. Dass Rackete direkt in ihre Heimat Hambühren im Landkreis Celle zurückkehrt, ist nach Angaben des Vaters unwahrscheinlich.

Other news