Ekaterina Leonova: Arbeitserlaubnis? Gesundheit? Ekat sagt "Let's Dance Tour 2019" ab

Getty Images

Vor wenigen Tagen gab Ekaterina Leonova (32) bekannt, dass sie bei der bevorstehenden Let's Dance-Livetour nicht dabei sein wird. Das gestand sie ihren Followern nun auf Instagram.

Auch eine Schwangerschaft dementierte sie in den Kommentaren nach Fragen ihrer Fans.

Weiter erklärte sie: "Um allen Spekulationen vorweg den Wind aus den Segeln zu nehmen, es liegt nicht an meiner Aufenthaltserlaubnis, an meinem zukünftigen Job oder an einem angeblichen Gesundheitszustand". Alle weiteren Termine würde sie zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen, heisst es auf der Seite weiter. Viele von ihnen haben neben 'Let's Dance' auch noch eine Tanzschule bzw. stecken in anderen Projekten, sodass es leider zeitlich mit der Tour kollidiert. "Das muss ich zuerst verdauen". Egal, warum Ekat bei der Tour nicht dabei ist, sie wird ihre Gründe haben.

Bei der "Let's Dance Tour 2019" sind laut "Semmel Concerts" dabei: die Jury-Mitglieder Motsi Mabuse (38), Jorge González (51) und Joachim Llambi (55) sowie Moderator Daniel Hartwich (40).

Von den Promis sind mit an Bord: der aktuelle "Dancing Star 2019" Pascal Hens (39), Sängerin Ella Endlich (35), der gehörlose Schauspieler Benjamin Piwko (39), Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt (38) sowie Comedian Oliver Pocher (41).

Von den beliebten Profi-Tänzern haben Massimo Sinató, Marta Arndt, Robert Beitsch und Christina Luft zugesagt.

Möglicherweise könnten auch die Verantwortlichen der Tour beschlossen haben, dass die Profi-Tänzerin bei den Live-Shows nicht über das Tanz-Parkett schweben wird. "Die Tour, die im November 2019 zum ersten Mal in 16 deutschen Städten zu sehen sein wird, hat bisher schon über 100.000 Karten verkauft".

Related:

Comments

Latest news

Von der Leyen hat Dublin "nie wirklich verstanden"
Eine Einigung der 28 EU-Staaten auf eine Reform scheiterte bislang vor allem an der Verteilung Asylsuchender auf alle Länder. Sie habe nie wirklich verstanden, warum ein Migrant dort bleiben müsse, wo er zuerst europäischen Boden betreten habe.

Devisen: EZB-Gedankenspiele belasten Euro - EUR/CHF weiter klar unter 1,11
Die Drohung von Italiens Vize-Regierungschef Matteo Salvini mit Neuwahlen lässt Anleger zu den Anleihen des Landes greifen. Die Rendite der zehnjährigen Papiere fiel im Gegenzug auf 1,506 Prozent - das war der niedrigste Stand seit Oktober 2016.

Patrick Stewart "überglücklich" über Neustart als Captain Picard - Panorama
Staffel von "The Walking Dead" und zudem einen Teaser zum ersten "The Walking Dead"-Kinofilm, der sich um Rick Grimes dreht". Der Trailer zeigt den entsprechend gealterten Jean-Luc Picard, der sich eigentlich auf ein Weingut zurückgezogen hat.

Tödlicher Unfall: Mann stürzt bei Open Beatz Festival aus Riesenrad
Die Ermittlungen zur Unfallursache, durch das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen, dauern an. Der Mann stürzte aus dem Riesenrad in die Tiefe und wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Qualcomm muss 242 Millionen Euro Strafe zahlen — EU
Bei Mobilfunkchips hatte der PC-Chiphersteller in der jüngeren Vergangenheit häufig gegen Qualcomm das Nachsehen. Brüssel (Reuters) - Die EU-Wettbewerbshüter haben Qualcomm zum zweiten Mal eine Geldstrafe aufgebrummt.

Other news