Indien schickt eine Rakete zum Mond

Indien Raumsonde

Schaulustige verfolgen den Raketenstart in Kolkata.

Im zweiten Anlauf hat Indiens erste Mondlandemission begonnen: Die Rakete mit dem Orbiter Chandrayaan-2 startete planmäßig um 14.43 Uhr (Ortszeit, 11.13 Uhr MESZ) vom Weltraumbahnhof Satish Dhawan im südindischen Bundesstaat Andhra Pradesh. Das berichteten Reporter der Nachrichtenagentur AFP vor Ort.

Auch letzte Woche hatte Indien die zuvor mehrfach verschobene Mission wegen eines technischen Problems eine Stunde vor dem Start abgesagt, teilte die Raumfahrtbehörde Isro mit.

Sollte die Mission gelingen, wäre Indien das vierte Land, das nach den USA, der Sowjetunion und China eine weiche Mondlandung schafft.

Indien: bald auf dem Mond?

Der Zeitung "The Hindu" vom Sonntag sagte er, es gebe "keine Chance für irgendeinen technischen Fehler, der nun auftreten könnte".

Die Indische Weltraumbehörde (ISRO) hat am Montag eine unbemannte Mondlandemission, Chandrayaan 2, erfolgreich gestartet.

Ein Forschungsfahrzeug soll dann auf der Oberfläche des Erdtrabanten unter anderem nach Spuren von Wasser suchen.

Indien entwickelte nahezu alle Komponenten der Rakete und ihrer Fracht selbst, die Kosten dafür waren mit umgerechnet rund 137 Millionen Franken im Vergleich zu anderen Mondprogrammen niedrig. Die erste Mondsonde des südasiatischen Landes, "Chandrayaan-1", startete im Jahr 2008 und umkreiste den Mond, ohne aber auf ihm zu landen. Außer Schülern und Würdenträgern kam auch Staatschef Ram Nath Kovind, um für die Mondmission die Daumen zu drücken.

Related:

Comments

Latest news

''La Minerve'': U-Boot über 50 Jahre nach Verschwinden gefunden
Das Wrack sei in einer Tiefe von rund 2400 Metern etwa 45 Kilometer vor der südfranzösischen Hafenstadt Toulon entdeckt worden. Mehr als 50 Jahre nach dem Verschwinden des französischen U-Boots " La Minerve " ist das Wrack im Mittelmeer entdeckt worden.

Selenskyjs Partei liegt bei ukrainischen Parlamentswahl klar vorn | AFP
Der 41-jährige Selenskyj benötigt die Parlamentsmehrheit auch, um - wie versprochen - den Krieg im Osten des Landes zu beenden. Allerdings hatte Selenskij stets klargemacht, dass er in erster Linie mit politisch neuen Gesichtern zusammenarbeiten möchte.

Thor: Natalie Portman übernimmt: "Thor" wird eine Frau!
Vielmehr greift Portman diesmal selbst zum Hammer, denn im kommenden vierten Thor-Abenteuer wird sie selbst zur Donnergöttin. Wie auf der San Diego ComicCon bekanntgegeben, wird Portman zur weiblichen Version des Donnergottes.

Why online slots is a rapidly growing industry
If you are yet to realise by this point somehow, online slots game are becoming all the rage as far as online gambling goes. Some actually have a huge betting scope, meaning they are perfect options for gamblers of all levels and of all budgets.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news