Verlässt sie "Let's Dance"? Motsi Mabuse sitzt in der britschen Jury

Verlässt sie

RTL bleibt sie allerdings erhalten.

Sarah James, Produzentin von "Strictly Come Dancing", schwärmte laut BBC über Motsi Mabuses "natürliche Wärme, Energie und Leidenschaft für das Tanzen" - sie sei eine "perfekte Ergänzung" der Jury.

Das Wichtigste zuerst: Motsi Mabuse verlässt nicht die deutsche Version von "Let's Dance". Seit der vierten Staffel sitzt sie in der Jury.

"Ich bin überglücklich der 'Strictly Come Dancing'-Jury beizutreten". Ich habe so viel Respekt und Bewunderung vor den anderen drei Juroren und hoffe, dass ich der Show ein bisschen Glanz verleihen kann.

Die 38-jährige Motsi fungiert seit ihrer eigenen Teilnahme an ‚Let's Dance‚ 2007 als Juror in der Sendung und gewann bisher bereits den Titel als südafrikanischer Tanz-Champion und deutscher Latin-Dance-Champion.

Ohnehin freut man sich bei RTL angesichts der BBC-Anfrage.

Eine große Ehre für Motsi Mabuse (38)! Charlotte Moore, die Direktorin von BBC Content, fügte hinzu: "Motsi ist ein brillanter Neuzugang zur Show. Wir freuen uns alle darauf, sie in der 'Strictly'-Familie begrüßen zu dürfen".

Related:

Comments

Latest news

Funk-Pionier Art Neville gestorben
Neville wurde 1937 als ältester der vier Brüder Art, Charles, Aaron und Cyril in der Jazz- und Soul-Metropole New Orleans geboren. Sein Manager Kent Sorrell erklärte, dass der "Vater des Funks" am Montagmorgen im Beisein seiner Frau gestorben sei.

Indien schickt eine Rakete zum Mond
Die Indische Weltraumbehörde (ISRO) hat am Montag eine unbemannte Mondlandemission, Chandrayaan 2, erfolgreich gestartet. Außer Schülern und Würdenträgern kam auch Staatschef Ram Nath Kovind , um für die Mondmission die Daumen zu drücken.

US-Marine hat iranische Drohne zerstört GESAMT-ROUNDUP 2/Trump
Man habe weder in der Straße von Hormuz oder anderswo einen Aufklärer verloren, behauptete das Teheraner Außenministerium. Die Drohne habe sich dem Kriegsschiff bis auf 1000 Meter genähert und mehrere Aufforderungen zum Abdrehen ignoriert.

Thor: Natalie Portman übernimmt: "Thor" wird eine Frau!
Vielmehr greift Portman diesmal selbst zum Hammer, denn im kommenden vierten Thor-Abenteuer wird sie selbst zur Donnergöttin. Wie auf der San Diego ComicCon bekanntgegeben, wird Portman zur weiblichen Version des Donnergottes.

IAEA-Chef Amano gestorben
Die Organisation mit Sitz in Wien ist auch für die Überwachung des Atomwaffensperrvertrages zuständig. Darin vertreten sind insbesondere Staaten mit der fortschrittlichsten Nukleartechnik.

Other news