Google-Konzern Alphabet verdreifacht Nettogewinn

Googles Firmensitz

Die Google-Umsätze aus anderen Geschäften - etwa mit Hardware wie den Pixel-Smartphones - wuchsen binnen eines Jahres von 4,4 auf 6,2 Milliarden Dollar.

Der Umsatz von Alphabet stieg im Jahresvergleich um 19 Prozent auf 38.9 Milliarden Dollar, wie der Konzern nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte.

Der Nettogewinn stieg auf knapp zehn Milliarden Dollar von 3,2 Milliarden im Vorjahreszeitraum - damals schlug allerdings eine Strafe von fünf Milliarden Dollar durch.

Die Aktie der Muttergesellschaft Alphabet war mit einem Rückgang von 0,5 Prozent in diesem Jahr das Wertpapier mit der schlechtesten Entwicklung der Börsenwerte über 100 Milliarden US-Dollar. Zugleich verschlangen sie wieder mehr Geld: Ihr operativer Verlust stieg von 732 auf 989 Millionen Dollar.

Das Geschäft mit IT-Diensten und Speicherplatz im Netz läuft laut Amazon weiter gut, auch wenn das Wachstum etwas abflaut. Daraus wurde ein Gewinn von 9,18 Milliarden Dollar erwirtschaftet, der bereinigt um gut einer Milliarde Dollar über dem Vorjahr lag.

Nach wie vor machen die Werbeerlöse von Google den Grossteil des Geschäfts von Alphabet aus - sie stiegen im Jahresvergleich von 28 auf 32.6 Milliarden Dollar. Sie brachte allein im vergangenen Quartal mehr als acht Milliarden Dollar Umsatz.

Alphabet hatte auch unter dem Druck von Investoren versucht, bei einigen der Firmen auf die Kostenbremse zu treten.

Die Alphabet-Holding rund um den Internetkonzern Google überzeugt mit seinen neuesten Geschäftsergebnissen.

Finanzchefin Ruth Porat sagte in einer Telefonkonferenz, "Cloud"-Produkte seien mittlerweile der drittstärkste Wachstumsmotor für den Gesamtkonzern, hinter Werbeumsätzen mit der Suchmaschine und Youtube". Ein starker Anstieg der Ausgaben sorgte im zweiten Quartal allerdings dafür, dass Amazon nicht an die glänzenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen konnte.

Der US-Konzern Alphabet sieht sich Experten zufolge mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. Am Dienstag kündigte die US-Regierung eine grossangelegte Untersuchung der Wettbewerbspraktiken von Online-Unternehmen an, ohne zunächst Namen zu nennen.

Die Zahlen kommen just zu einem Zeitpunkt, zu dem das US-Justizministerium eine Prüfung der Marktmacht großer Internetkonzerne wie Google, Facebook und Amazon angekündigt hat. Google-Chef Sundar Pichai gab sich am Donnerstag vor Analysten gelassen. Der Kurs hat seit Jahresbeginn allerdings auch schon um mehr als 30 Prozent zugelegt. Sollten die Behörden Bedenken äussern, werde Google darauf eingehen.

Related:

Comments

Latest news

Dieselskandal bei VW: Gericht in Braunschweig urteilt über Kündigung von Führungskraft
Im ersten in einer Reihe von Kündigungsschutzverfahren von entlassenen Führungskräften erklärte das Gericht am Donnerstag (25. VW habe mit der Kündigung nicht nur lange Zeit gewartet, sondern die Klägerin in Kenntnis des Sachverhaltes noch befördert.

Alleinerziehende sehr gefährdet:Bremer sind am meisten von Armut bedroht
Bremen bleibt trauriger Spitzenreiter: In 2018 waren im Stadtstaat 22,7 Prozent der Bevölkerung von Armut bedroht. Das zeigen die aktuellen Daten des Statistischen Bundesamts , die das Amt am Donnerstag veröffentlicht hat.

Industrie: Tiroler Landeshauptmann hält an Fahrverboten fest
Scheuer hat die Fahrverbote zuletzt als "diskriminierend" bezeichnet und gemeinsam mit Italien Klage angekündigt. Auch der österreichische Minister Reichhardt sagte, die Fronten dürften sich nicht weiter verhärten.

Familientherapeut Juul ist tot
Juuls Prinzipien waren Dialog statt Strafe, Einbeziehung statt Machtausübung sowie Interesse am Kind statt Kontrolle. Das vermeldet das von ihm gegründete Elternberatungsprojekt Familylab unter Berufung auf dessen Sohn Nicolai Juul.

ASAP Rocky in Haft: Trump kritisiert Schweden scharf
Juli 2019: In Schweden hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage wegen Körperverletzung gegen ASAP Rocky und zwei Begleiter erhoben. Thank you @realDonaldTrump, @SecPompeo, Jared Kushner & everyone involved with the efforts to Free ASAP Rocky & his two friends.

Other news