Hauptbahnhof - Bericht: Kind in Frankfurt vor einfahrenden ICE gestoßen

Hauptbahnhof Frankfurt Mann soll Kind vor Zug gestoßen haben- Junge gestorben

Drama am Frankfurter Hauptbahnhof: Ein achtjähriger Junge und seine Mutter sind von einem Mann vor einen einfahrenden ICE gestoßen worden. Der Zug überrollte das Kind.

Update, 12.44 Uhr: Noch ist völlig unklar, was genau bei dieser Horror-Tat geschehen ist. Es sei jedoch ein tatverdächtiger Mann festgenommen worden. Nach Informationen der "Hessenschau" beobachteten Zeugen, wie ein Mann das Kind schubste.

"Die Leute sind heulend zusammengebrochen", wird eine Augenzeugin zitiert, die in dem aus Düsseldorf kommenden ICE 592 saß. Mehrere Reisende und Passanten mussten medizinisch versorgt werden. Wie schwer das Kind dabei verletzt wurde ist derzeit noch unklar.

Der Vorfall hatte auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Großeinsatz am Frankfurter Hauptbahnhof: Ein achtjähriger Junge wurde am Montagvormittag kurz vor 10 Uhr von einem Mann vor einen einfahrenden ICE gestoßen.

Vier Gleise wurden am Frankfurter Hauptbahnhof wegen des Vorfalls gesperrt. Ein Flüchtiger, der auf die Beschreibung des Verdächtigen passt, wurde festgenommen.

Der mutmaßliche Täter war der Polizei bekannt, soll in der Vergangenheit den ganzen Ort tyrannisiert haben. Außerdem gebe es Hinweise, dass der mutmaßliche Täter im Anschluss eine weitere Person auf die Gleise zu stoßen versuchte, die sich jedoch in Sicherheit bringen konnte.

Berichte, wonach der Bub vor den Zug gestoßen worden sein soll, bestätigte die Polizei zunächst nicht. "Es wird auf jeden Fall zu Verspätungen und Teilausfällen kommen", so die Bahn-Sprecherin.

Vor etwa einer Woche wurde eine 34-jährige Frau im nordrhein-westfälischen Voerde am Bahnhof von einem 28-Jährigen auf die Gleise gestoßen.

Der Mann soll auch die Mutter des Jungen ins Gleisbett gestoßen haben.

Related:

Comments

Latest news

Vater und Tochter sterben bei Unfall auf A8
Durch die umfangreichen Aufräumarbeiten war die Autobahn in Fahrtrichtung Salzburg bis gegen 9:35 Uhr total gesperrt. Brunnthal - Auf der Autobahn 8 nahe München hat sich am Sonntagmorgen ein Kleinbus überschlagen.

Marktmacht: US-Finanzminister wirft Amazon Zerstörung des Einzelhandels vor
Insofern sei es gut, dass die US-Regierung der Frage nachgehe, ob grosse Online-Plattformen dem Wettbewerb schadeten. Amazon verteidigte sich mit den Worten, dass 90 Prozent aller Verkäufe in stationären Geschäften getätigt würden.

Inka Bause: Sie redet über den Suizid ihres Ex-Mannes
Ich will keinen Mann haben, für den ich meinen Kleiderschrank halbieren muss und der rund um die Uhr bei mir wohnt. Noch heute habe dies Auswirkungen auf ihr Leben, wie sie in einem aktuellen Interview mit " Bunte " verrät.

Prinz Harry wandelt auf den Spuren von Prinzession Diana
Bereits zum fünften Mal wertete das US-Magazin "Time" aus, wer im Netz am einflussreichsten ist. Nun begibt sich ihr jüngster Sohn Prinz Harry (34) auf die Spuren seiner Mutter und nahm am 25.

Bloggerin und Historikerin: Marie Sophie Hingst ist tot
Sollten Sie selbst Selbstmordgedanken hegen oder in einer emotionalen Notlage stecken, zögern Sie nicht, Hilfe zu suchen. Laut Irish Times herrscht über die Todesursache noch Unklarheit, die Polizei geht von keinem Fremdeinwirken aus.

Other news