Kreml-Kritiker Nawalny laut Ärztin womöglich mit Gift in Berührung gekommen

Nawalny war zu 30 Tagen Haft verurteilt worden

Dort habe sie ihn allerdings "nicht richtig" untersuchen dürfen.

Nach Angaben seiner Ärztin litt der prominente Oppositionspolitiker unter geschwollenen Augenlidern und hatte Ausschläge an Nacken, Rücken, Rumpf und Ellenbogen.

Kreml-Kritiker Nawalny musste nach einem angeblichen Allergieschock ins Krankenhaus.

Der Kreml-Kritiker war am Sonntag aus dem Gefängnis in ein Krankenhaus verlegt worden.

Kremlkritiker Alexej Nawalny wurde mit einer extremen allergischen Reaktion ins Krankenhaus eingeliefert.

Nawalnys Hautärztin äußerte den Verdacht, der Kreml-Kritiker sei möglicherweise mit Gift in Berührung gekommen.

Der 43-Jährige war zu 30 Tagen Haft verurteilt worden, weil er zur Teilnahme an einer verbotenen Kundgebung am Samstag aufgerufen hatte.

Nawalnys Sprecherin Kira Jarmisch sagte, er leide an einer "schweren allergischen Reaktion". Nawalny werde medizinisch versorgt und polizeilich bewacht. Er hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Demonstrationen organisiert, was ihm immer wieder kurze Haftstrafen einbrachte. Sie hätten lediglich gesagt, er habe einen Nesselausschlag, erklärte die Medizinerin.

Auf Twitter schrieb Jarmisch außerdem:"Der Chefredakteur des politischen Informationsdienstes 'Interfax' wurde plötzlich Arzt und berichtet, dass bei Nawalny Nesselfieber diagnostiziert wurde".

Ein Sprecher des Krankenhauses sagte der Nachrichtenagentur AFP, Nawalny sei in einem "zufriedenstellenden Zustand". Seine Körpertemperatur liege bei 36,6 Grad.

Sie warf den Ärzten im Moskauer Spital auf Facebook vor, die Ursache von Nawalnys Symptomen nicht untersuchen zu wollen. Auch die Anwältin des russischen Oppositionspolitikers, Olga Michailowa, führte die Erkrankung ihres Mandanten auf eine Vergiftung zurück.

Die Bundesregierung forderte am Montag die rasche Freilassung der inhaftierten Demonstranten. Zuvor hatten bereits die EU und die USA den Polizeieinsatz in Moskau als unverhältnismäßig verurteilt. Laut seiner Hausärztin werde erwogen, ihn wieder zurück in das Gefängnis zu bringen, in dem er am Vortag erkrankte. Als Hintergrund für die Attacke geht Wersilow von einem Zusammenhang mit seinen Recherchen über drei ermordete russische Journalisten in Zentralafrika aus.

Related:

Comments

Latest news

US-Geheimdienstkoordinator Coats wirft das Handtuch
Ebenso gab es seit Monaten Gerüchte, dass Coats noch vor den kommenden Präsidentschaftswahlen 2020 aus seinem Amt scheiden wolle. Er informierte den Präsidenten fast jeden Vormittag im Weißen Haus über neueste sicherheitspolitische Entwicklungen.

Hauptbahnhof - Bericht: Kind in Frankfurt vor einfahrenden ICE gestoßen
Der mutmaßliche Täter war der Polizei bekannt, soll in der Vergangenheit den ganzen Ort tyrannisiert haben. Update, 12.44 Uhr: Noch ist völlig unklar, was genau bei dieser Horror-Tat geschehen ist.

ZDF: Unwetter beim "Fernsehgarten": Das hat Andrea Kiewel noch nie erlebt
Doch die Open-Air-Übertragung musste wegen eines Unwetters unterbrochen werden. Der ZDF-Fernsehgarten ist am Sonntag buchstäblich ins Wasser gefallen.

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news