Katy Perry: Verlierer des Tages

Im Urheberrechtsstreit um ihren Song "Dark Horse" wird Katy Perry (34) kräftig zur Kasse gebeten.

Dies habe eine Jury in Los Angeles entschieden, berichteten US-Medien am Donnerstag.

Jetzt wurden dem Rapper 2,7 Millionen Dollar Schadensersatz zugesprochen. Der Rest werde unter den beteiligten Songwritern aufgeteilt.

Bereits 2014 hatte Flame wegen Urheberrechtsverletzung geklagt. Diese erklärte aber im Laufe des Verfahrens, dass ihr Stück aus dem Jahr 2013 nicht kopiert sei und sie noch nie von dem Rap-Song gehört habe.

Perry gab während des aktuellen Prozesses an, bei "Dark Horse" handle es sich um ein komplett eigenständiges Werk. "Es war ein langer und beschwerlicher Weg bis heute, aber unsere Mandanten sind ziemlich froh, die von ihnen geforderte Gerechtigkeit erfahren zu haben", zitierte die "New York Times" Grays Anwalt. Die Sängerin, die in einem Pastorenhaus aufgewachsen ist, sich später aber vom Glauben ihrer Eltern abwandte, hatte Anfang der Woche vor Gericht ausgesagt, sie habe den Song des christlichen Rappers überhaupt nicht gekannt. Der elektronische Beat von "Joyful Noise" sei so gewöhnlich, dass er gar nicht unter Urheberrecht stehen könne.

Related:

Comments

Latest news

Düsseldorf: Cadillac von Bert Wollersheim beschlagnahmt
Nun soll nach " Bild "-Informationen mit Ginger Costello-Wollersheim die nächste Insassin für den TV-Knast entlarvt worden sein". Bevor die Polizei den "Caddy" stilllegte, posierten Bert und seine Frau Ginger Costello noch vor ihrem Schlachtschiff.

Deutschland - Jubiläums-Ausgabe des Nature One gestartet
Geburtstag Im Link in der Bio gibt's die Pics von der Party! Auch dieses Mal lockt das Techno-Festival wieder Zehntausende an. Dort gebe es privat organisierte Tanzflächen mit Hobby-DJs. "Da entsteht eine eigene Welt".

Von der "Soko" zu "Rote Rosen":Claudia Schmutzler sattelt um
Im Frühjahr hat der Sender die Telenovela gemeinsam mit "Sturm der Liebe" um jeweils zwei Staffeln mit 400 Folgen verlängert. Claudia Schmutzler verriet bild .de gegenüber: "In der Geschichte kämpft meine Heldin um die Liebe zu einem jüngeren Mann".

Saudi-Arabien: Bald dürfen Frauen ins Ausland - ohne Männer zu fragen
Das ist ein symbolträchtiger Schritt, denn Saudi-Arabien war das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht selbst fahren durften. Dieses Vormundschaftssystem sorgt dafür, dass Frauen ihr Leben lang den rechtlichen Status einer Minderjährigen behalten.

Seehofer will Kontrollen an deutsch-schweizerischer Grenze
So solle etwa über Schleusen oder Sperren, wie sie in London oder Paris an Bahnsteigen zum Einsatz kommen, diskutiert werden. Seehofer sagte dem "Spiegel" , im vergangenen Jahr seien 43'000 unerlaubte Einreisen nach Deutschland registriert worden.

Other news