Finanzinvestor : KKR erwirbt 27,8 Prozent der Springer-Aktien

Bis zum Ende der Annahmefrist des Übernahmeangebots am 2. August hat KKR 27,8 Prozent der Springer-Anteile übernommen und damit die Mindestschwelle von 20 Prozent deutlich übersprungen. Mit seinem Übernahmeangebot sammelte KKR 27,8 Prozent der Springer-Aktien ein, wie er am Mittwoch mitteilte. Die Annahmequote habe damit die Mindestannahmeschwelle von 20 Prozent deutlich überschritten.

Am Montag hatte Axel Springer bereits bekannt gegeben, dass diese Schwelle von KKR übertroffen wurde (kress.de berichtete). Das Angebot sieht einen Preis von 63 Euro je Aktie vor. Ob das Angebot auch wirklich vollzogen wird, steht allerdings weiterhin unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher, außenwirtschaftsrechtlicher und medienkonzentrationsrechtlicher Freigaben. Geliefert haben jetzt allerdings auch die Springer-Aktionäre - ganz nach dem Wunsch von Verlegerwitwe Friede Springer und dem Konzernvorstand unter der Führung von Mathias Döpfner. Die Witwe kontrolliert 42,6 Prozent der Anteile, Döpfner hält 2,8 Prozent. Ob die beiden Anteile an KKR verkaufen oder nicht, dazu äußert sich der Medienkonzern auch auf Anfrage nicht. Die Springer-Enkel Ariane und Axel Sven Springer halten zusammen rund 10 Prozent.

Je nachdem, wie viele Anleger in der Nachfrist ihre Aktien KKR noch andienen, könnte der Streubesitz unter 15 Prozent fallen. Bei einem Streubesitz unter zehn Prozent würde Springer aus allen der bedeutenden Indizes der Deutschen Börse herausfallen.

Related:

Comments

Latest news

Maduro stoppt nach US-Sanktionen Gespräche mit der Opposition
Maduro kann auf Unterstützung von Ländern wie Russland und Kuba bauen - und auf den Rückhalt der venezolanischen Militärführung. Grund sei die "schwere und brutale Aggression" der Trump-Regierung gegen Venezuela, hieß es in einer Regierungserklärung.

Karstadt-Kaufhof schließt Logistikstandorte in Frechen und Erfurt
Der Konzern sieht in der Logistik auch für Drittkunden eines seiner wesentlichen Wachstumsgebiete für die Zukunft. Des Weiteren machen die regionalen Verteilzentren in Stuttgart , Würzburg , Hannover und Berlin dicht.

Heidi Klum & Tom Kaulitz: Zweite Hochzeit in Deutschland?
Die italienische Polizei erwischte das frisch angetraute Ehepaar nämlich beim illegalen Baden in der blauen Grotte . Gestern gegen 17:30 Uhr ist Heidi Klum mit einigen Freuden, es waren so zwanzig Leute, zur blauen Grotte gefahren.

China-Reise: Bundestag interveniert beim Botschafter | Politik
Dabei setzte sie sich besonders für verfolgte Minderheiten in China ein, etwa die muslimischen Uiguren in der Provinz Xinjiang. Die chinesische Seite werde gebeten, "diese selbstbestimmte Angelegenheit des Bundestags zu akzeptieren".

USA - Disney erleidet Gewinneinbruch trotz Avengers-Erfolgs
Zuvor war sie heuer aber bereits um 29 Prozent angestiegen und hatte erst kürzlich ein neues Allzeithoch erreicht. Der Konzern mit der Maus will im November mit dem Online-Dienst Disney+ in direkter Konkurrenz zu Netflix treten.

Other news