Sibirien: Munitionslager fliegt mit einem riesigen Feuerball in die Luft

Bei einer gewaltigen Explosion in einem Munitionslager des russischen Militärs sind in Sibirien mehrere Menschen verletzt worden

Nach einer heftigen Explosion in einem Munitionslager in Sibirien hat das Militär die Lage unter Kontrolle gebracht. Mindestens acht Menschen wurden verletzt. Für die Rückkehr der Anwohnern sei es noch zu früh, sagten Behördenvertreter. Sie hätten Brandverletzungen erlitten. Das Militär sperrte den Luftraum über dem Ort sowie die Straßen und Zugverbindungen. Denn eine riesige Rauchwolte bildete sich unweit der Stadt Atschinsk und Geschosssplitter sollen hunderte Meter weit geflogen sein. Auch ein Kind sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

Mehr als 3000 Bewohner wurden bereits nach offiziellen Angaben in einem Umkreis von 20 Kilometern in Sicherheit gebracht. Laut Behördenvertreter mussten mehr als 9500 Menschen in Sicherheit gebracht werden; rund 6000 weitere hätten ihre Häuser vorsorglich freiwillig verlassen. Für die Region gelte der Ausnahmezustand. Die Ursache war zunächst unklar. Die Ursache ist weiterhin unklar. Russische Medien berichteten von mindestens einem Toten. Die Einsatzkräfte versuchten mit gepanzerten Löschfahrzeugen vor Ort die Lage unter Kontrolle zu bringen.

Atschinsk in der Region Krasnojarsk liegt rund 4000 Kilometer von Moskau entfernt. Der Gouverneur betonte jedoch im Staatsfernsehen, dass für die Bevölkerung keine Lebensgefahr bestehe. Gemeinsam mit 66 Erwachsenen seien sie an einem anderen Ort untergebracht worden. Minen und Raketen explodierten, als ein Feuer im Lager ausbrach. Der Vize-Verteidigungsminister Dmitri Bulgakow sagte bei einer Pressekonferenz, wahrscheinlich sei "menschliches Versagen". Der Moment der größten Explosion, die eine atomar-anmutende pilzförmige Rauchwolke auslöste, wurde von einem Anwohner auf Video festgehalten.

In Russland kommt es wegen mangelnder Brandschutzvorkehrungen, immer wieder zu Großbränden mit hohen Opferzahlen. Die Behörden ermittelten wegen Verstoßes gegen die Sicherheitsvorschriften. Im Juni waren bei einer Explosion in einem Munitionsbetrieb in der russischen Stadt Dserschinsk mindestens 85 Menschen verletzt worden.

Related:

Comments

Latest news

Prozesse: Keine doppelte Entschädigung bei Flugverspätung
Die Kläger erhielten wegen der Verspätungen von den Fluggesellschaften bereits Ausgleichszahlungen in Höhe von jeweils 600 Euro. Die Flüge führten von Frankfurt nach Las Vegas und zurück, darüber hinaus umfasste die Reise verschiedene Hotelaufenthalte.

Disney+: In den USA auch in günstigen Bundles mit Hulu und ESPN+
Wer Disney+, ESPN+ und Hulu mit Werbung in den USA einzeln abonniert, zahlt laut dem Tech-Magazin Ars Technica 18 Dollar im Monat. In dem ausschließlich für die USA angekündigten Paket ist allerdings nur die Hulu-Variante mit Werbeeinblendungen enthalten.

Schleswig-Holstein - Mehr als Hälfte der Wacken-Tickets für 2020 verkauft
Die Musik steht natürlich immer an erster Stelle, aber auch das Rahmenprogramm wird sicherlich wieder Neuerungen bieten. Binnen eines Tages sind sämtliche Karten für die 2020-Ausgabe des Open Airs in Schleswig-Holstein vergriffen - restlos.

USA - Disney erleidet Gewinneinbruch trotz Avengers-Erfolgs
Zuvor war sie heuer aber bereits um 29 Prozent angestiegen und hatte erst kürzlich ein neues Allzeithoch erreicht. Der Konzern mit der Maus will im November mit dem Online-Dienst Disney+ in direkter Konkurrenz zu Netflix treten.

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Other news