"Kevin - Allein zu Haus" wird neu verfilmt

In der Weihnachtskomödie

Die Zeiten der Remakes sind noch längst nicht vorbei: Wie Disney-Chef Bob Iger nun verkündet hat, werden für den neuen Streamingdienst Disney+ allerhand Kinohits neu verpackt.

In der Weihnachtskomödie "Kevin - Allein zu Haus" wird der 8-jährige Kevin von seiner Familie versehentlich allein zu Hause zurückgelassen.

"Kevin - Allein zu Haus" mit Macaulay Culkin in der Hauptrolle gehört zu den absoluten Komödien-Klassikern.

Gleichwohl wird sich das Reboot aber auch an eine neue Generation von Zuschauern richten.

"Kevin - Allein zu Haus" soll sich nahtlos in die wiederbelebten Franchises einreihen und wird wahrscheinlich auch auf dem künftigen Streaming-Portal "Disney+" beziehungsweise "Disney Plus" zu sehen sein. Iger spricht etwa von "Nachts im Museum", "Im Dutzend billiger", "Gregs Tagebuch" und allen voran "Kevin - Allein zu Haus". Unklar ist aktuell noch, ob die Neuauflagen in Form von Filmen oder Serien erfolgen sollen.

Culkin verkörperte die Rolle zwei Jahre später erneut in dem ‚Kevin - Allein in New York'-Sequel und in den Jahren 1997, 2002 und 2012 gab es drei weitere Nachfolger, in denen das Trio jedoch nicht so überzeugen konnte, wie in den ersten zwei Blockbustern.

Kevin - Allein zu Haus kam 1990 in die Kinos und entwickelte sich schnell zu einem der Weihnachtsklassiker.

Dabei gerät er in allerlei lustige und brenzlige Situationen.

Related:

Comments

Latest news

Disney erleidet Gewinneinbruch trotz "Avengers"-Erfolgs"
Der Medienkonzern Walt Disney plant, mit einem eigenen Streaming-Dienst in direkter Konkurrenz zu Netflix zu treten. Es könnte nicht besser laufen bei Disney , zumindest wenn man einen Blick auf die Filmsparte wirft.

Liga: Großkreutz für sechs Spiele gesperrt
Das Urteil ist rechtskräftig, da der Spieler und der Verein zugestimmt haben. Ich kann es kaum abwarten", sagte er vor dem Erstrunden-Pokalspiel.

Maduro stoppt nach US-Sanktionen Gespräche mit der Opposition
Maduro kann auf Unterstützung von Ländern wie Russland und Kuba bauen - und auf den Rückhalt der venezolanischen Militärführung. Grund sei die "schwere und brutale Aggression" der Trump-Regierung gegen Venezuela, hieß es in einer Regierungserklärung.

Disney+: In den USA auch in günstigen Bundles mit Hulu und ESPN+
Wer Disney+, ESPN+ und Hulu mit Werbung in den USA einzeln abonniert, zahlt laut dem Tech-Magazin Ars Technica 18 Dollar im Monat. In dem ausschließlich für die USA angekündigten Paket ist allerdings nur die Hulu-Variante mit Werbeeinblendungen enthalten.

Nach Hamburger Rekordfund: Zoll entdeckt weiteres Kokain - Überregionales
Die anderthalb Tonnen Kokain wurden wie die viereinhalb Tonnen unter strenger Geheimhaltung und umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen vernichtet.

Other news