Sitzfläche kann einreißen: Aldi ruft Rollatoren zurück

Aldi Süd und Aldi Nord

Dahinter steckt allerdings offenbar ein Produktfehler, der Gefahren für Kunden birgt, die sich zum Ausruhen auf ihren Rollator setzen möchten. Sowohl Aldi Nord als auch Aldi Süd warnen vor dem Gebrauch eines Rollators. Laut einer Kundeninformation kann die Sitzfläche einreißen.

Ein Aldi-Lieferant hat Rollatoren wegen Qualitätsproblemen zurückgerufen.

Es bestehe die Gefahr, dass die Sitzfläche in Ausnahmefällen bei starker Belastung seitlich einreiße und dadurch ein Sturz hervorgerufen werden könne, teilte die Zulieferfirma "Aspiria Nonfood GmbH" am Mittwoch mit. "Es wird dringend davon abgeraten, die Rollatoren weiter zu verwenden".

Betroffen vom Rückruf in Hamburg sind die Rollatoren mit der EAN 29077885.

Betroffen sind Rollatoren mit der Modellnummer ANS-18-122. Dort werde der Kaufpreis für das Produkt selbstverständlich zurückerstattet. Einen Fisch-Rückruf gab es indes im Landkreis Osnabrück in Niedersachsen.

Rollatoren sind Gehhilfen, die zumeist ältere Menschen nutzen. Die Nutzer können sich bei Pausen gegen die Stangen lehnen. Käufer werden gebeten, den Rollator in die Aldi-Filiale zurückzubringen. Bei dem nun zurückgerufenen Modell sieht die Sitzfläche wie ein Tablett aus - wer darauf Platz nimmt, dem könnte Gefahr drohen.

Related:

Comments

Latest news

HarmonyOS geht an den Start: Huawei stellt Betriebsystem vor
HarmonyOS soll ein universelles Betriebssystem für alle Plattformen vom Smartphone über Computer bis zum Internet der Dinge sein. Laut " Computerbase " plant Huawei, HarmonyOS 2.0 mit eigenem Mikrokernel bereits im kommenden Jahr zu veröffentlichen.

Crash einer Raumsonde - Bärtierchen auf dem Mond
Experten sagen, dass sie Wasser, Sauerstoff und Nahrung bräuchten, um wieder aktiv zu werden und sich fortpflanzen zu können. Sie überleben demnach extreme Strahlung, Hitze und Kälte und kommen Jahrzehnte ohne Nahrung aus.

Uber fährt Milliardenverlust ein, Aktie bricht ein
Zudem kündigte Vorstandschef Logan Green an, dass auch der Verlust 2019 niedriger als zunächst erwartet ausfallen dürfte. Seit dem Uber-Börsengang wachsen die Zweifel, ob das Geschäftsmodell des Fahrdienstvermittlers langfristig Erfolg hat.

Disney erleidet Gewinneinbruch trotz "Avengers"-Erfolgs"
Der Medienkonzern Walt Disney plant, mit einem eigenen Streaming-Dienst in direkter Konkurrenz zu Netflix zu treten. Es könnte nicht besser laufen bei Disney , zumindest wenn man einen Blick auf die Filmsparte wirft.

Siemens Healthineers kauft für 1,1 Milliarden Dollar in USA zu
Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers stärkt sein Geschäftsfeld Advanced Therapies mit einem Milliardenzukauf. Die Siemens-Medizintechnik-Tochter steht vor ihrer ersten großen Übernahme seit dem Börsengang vor eineinhalb Jahren.

Other news