Zoff bei "Fridays for Future"-Konferenz: Greta Thunberg verlässt Treffen frühzeitig"

Zoff bei

Die Diskussionen über die künftige Ausrichtung der Bewegung "Fridays for Future" ebben nicht ab. Bei einem Treffen von mehr als 400 Anhängern der Bewegung kommt es laut einem Bericht zum Streit.

Laut dem US-Portal "Buzzfeed News" habe Thunberg zusammen mit einer Gruppe von dreißig Personen die Haupthalle der Veranstaltung aus Protest verlassen.

Inmitten der Diskussionen im Schweizer Lausanne hat Greta Thunberg mit anderen Teilnehmern der von ihr initiierten Bewegung den Saal verlassen. Thunberg erklärte später, sie habe den Saal verlassen, um eine enttäuschte Mitstreiterin zu trösten. Als Bewegung bemühe sich Fridays for Future allerdings, so transparent wie möglich zu sein.

"Nicht einer von uns stimmt all diesen Forderungen zu, weil sie zu spezifisch sind", zitiert "BuzzFeed" Thunberg. Thunberg und eine Reihe anderer Mitglieder hätten diese konkreten Ideen mit allgemeineren Formulierungen ersetzen wollen - etwa "Hören Sie auf die Wissenschaft!".

Seit Montag tagen junge Klimaaktivisten aus Dutzenden Ländern auf der "Fridays for Future"-Konferenz im schweizerischen Lausanne". Vorausgegangen war ein Streit über die strategische Ausrichtung des Protests, über den mehrere Medien berichtet hatten.

Es zeichnen sich deutliche Spannungen innerhalb der Bewegung "Fridays for Future" ab. Die Anhänger der Bewegung diskutieren bereits seit geraumer Zeit darüber, wie basisdemokratisch und radikal sie sich aufstellen wollen.

In einem Aufruf zur gemeinsamen Demonstration mit dem in Teilen linksextremen Bündnis "Ende Gelände" solidarisierten sich einige Aktivisten von Fridays for Future zuletzt mit den französischen Gelbwesten. An einem solchen Treffen hätte Thunberg nach eigenen Angaben aber ohnehin kaum Interesse gehabt. Eine Mehrheit der Aktivisten war dafür - die Pressevertreter mussten den Raum verlassen.

Related:

Comments

Latest news

Ricky Martin: So groß ist Töchterchen Lucia schon
Diese freudige Nachricht verkündete der Sänger mit einem Foto , auf denen die Hände der kleinen Lucia zu sehen sind. Auf dem Schnappschuss sitzt Ricky Martins Sprössling auf dem Schoß seines Papas und blickt neugierig in die Ferne.

Novartis im Visier der US-Aufseher
Sie werde deshalb "ihre vollen Befugnisse" nutzen und gegebenenfalls auch straf- oder zivilrechtliche Schritte ergreifen. Das Medikament gilt mit mit einem Preis von zwei Millionen Dollar pro Einmaldosis derzeit als das teuerste der Welt.

Bayer bietet offenbar 8-Milliarden-Vergleich an - Aktie schießt in die Höhe
Zuvor war ein US-Prozess um mögliche Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter vertagt worden. Dabei bekommt das Management auch Druck vom Hedgefonds Elliott, der rund zwei Prozent an Bayer hält.

Nachrichten aus Bayern Osram-Aktie stürzt nach Nein zu US-Übernahmeangebot ab
Schon zuvor war die Reaktion der Osram-Aktionäre auf das öffentliche Übernahmeangebot von Bain Capital und Carlyle verhalten. Außerdem hatte die Allianz-Tochter dem Osram-Management zu wenig Vertrauen ins eigene Unternehmen vorgeworfen.

Asteroid rast am Samstag auf Erde zu: So könnte er gestoppt werden
Der Felsbrocken zieht gegen 7.30 Uhr amerikanischer Ostküstenzeit an der Erde vorbei - davon gehen die Experten aktuell aus. Nun hat die Nasa offenbar einen weiteren Asteroiden entdeckt, der auf uns zurast. "Wir nehmen die Bedrohung sehr ernst".

Other news