Alkoholfreies Bier als Erfrischungsgetränk: Deutsche greifen öfter zum Alkoholfreien

Alkoholfrei fleischfrei Eine neue Freiheit in Deutschland

Bier muss nicht unbedingt Alkohol haben.

In der Biernation Deutschland wird Alkoholfreies immer beliebter. Sein Marktanteil ist im vergangenen Jahr ordentlich gewachsen. Dabei geht es darum, was in Läden verkauft wird und nicht um Bestellungen in Restaurants oder Clubs.

Marktforscher haben beobachtet, dass die Anlässe für alkoholfreies Bier in den letzten Jahren mehr geworden sind. Ursprünglich ging es vor allem um ein Bier für Autofahrer.

Während deutsche Brauer gerade einen Minus-Rekord im ersten Geschäftshalbjahr für alkoholhaltiges Bier vermelden mussten, erfreut sich alkoholfreier Gerstensaft in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Heute wird alkoholfreies Bier mehr und mehr ein Erfrischungsgetränk - eine Art herber Ersatz für Limo oder Schorle.

Related:

Comments

Latest news

Elke Hofmann: HSE-Moderatorin erlitt Schlaganfall mit 37 Jahren
Auch ihr Mann kam dazu, Hofmann berichtet: "Er war total entsetzt, weil meine linke Gesichtshälfte immer wieder runterhing". Deswegen sei sie in der Praxis aufgestanden, um zu gehen, doch die Jacke sei ihr ständig von der Schulter gerutscht.

Neunjähriges Mädchen will sich in Berliner Staats- und Domchor klagen
Als die Mutter dann im November 2018 um die Aufnahme ihrer Tochter in den Berliner Staats- und Domchor bat, wurde sie abgewiesen. Die Neunjährige meine, die Ablehnung verletze ihren Anspruch auf gleiche Teilhabe an staatlichen Leistungen und Förderung.

Alain Delon liegt nach Schlaganfall in Schweizer Klinik
Eine umstrittene Ehrung, weil sich Delon öffentlich zu seiner Freundschaft zum Rechtsextremisten Jean-Marie Le Pen bekennt. Im Mai dieses Jahres wurde er beim Festival in Cannes mit der Goldenen Palme für sein Lebenswerk geehrt.

Studie: Diese deutschen Regionen haben die schlechtesten Zukunftsaussichten
Während Deutschlands Metropolregionen boomen, drohen auf der anderen Seite zahlreiche Regionen den Anschluss zu verlieren. Dazu gehören sowohl ländlich geprägte und dünn besiedelte Regionen als auch dicht besiedelte, urbane Industriereviere.

Thyssenkrupp stellt Geschäfte auf Prüfstand - Prognose gesenkt
Das Aufzugsgeschäft war in den ersten neun Monaten mit einem stabilen Gewinn von 642 Millionen Euro ein Lichtblick im Konzern. Deutliche Rückgänge gab es auch im Komponentengeschäft, das unter der schwachen Automobilindustrie litt.

Other news