Bundesregierung setzt Brasilien-Projekte wegen Amazonas-Abholzung aus

Staatschef BolsonaroMehr

Unter Brasiliens rechtsgerichteten Präsidenten Jair Bolsonaro hat sich die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes massiv beschleunigt. Als Reaktion will das Bundesumweltministerium nun Zuschüsse zu Waldschutzprojekten in Millionenhöhe einfrieren.

Wegen der starken Zunahme von Regenwald-Rodungen in Brasilien will die Bundesregierung die Förderung von Projekten zum Schutz von Wäldern und Artenvielfalt in dem Land stoppen. Umweltministerin Svenja Schulze sagte dem "Tagesspiegel", die Politik der brasilianischen Regierung im Amazonas lasse Zweifel aufkommen, "ob eine konsequente Reduzierung der Entwaldungsraten noch verfolgt wird". Erst wenn darüber wieder Klarheit herrsche, könne die Projektzusammenarbeit fortgeführt werden. Dabei geht es als ersten Schritt um einen Betrag von rund 35 Millionen Euro. Seit Einrichtung des Fonds 2008, der vor allem dank Zahlungen aus Norwegen mit über einer Milliarde Euro gefüllt wurde, gingen die Abholzungs- und Rodungszahlen zeitweise auch stark zurück. Mit dem Geld sollen die Abholzung des Regenwaldes gestoppt, Aufforstungsprojekte finanziert und die indigene Bevölkerung unterstützt werden. Bolsonaro verbitte sich eine Einmischung in "innere Angelegenheiten Brasiliens". Einer der größten Unterstützer Bolsonaros ist die Agrarlobby. Bolsonaro ist Klimaskeptiker und Freund der Agrarindustrie, die neue Flächen für den Anbau von Soja und die Rinderzucht benötigt.

Daraus hat nun auch die deutsche Bundesregierung Konsequenzen gezogen. Anfang des Monats entließ Bolsonaro den Leiter des Institus für Weltraumforschung. Womöglich werden künftig die Zahlen und Schätzungen nicht mehr so transparent veröffentlicht: Bolsonaro lässt den INPE-Chef durch einen linientreuen Militär ersetzen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 10. August 2019 um 07:00 Uhr.

Related:

Comments

Latest news

Alkoholfreies Bier als Erfrischungsgetränk: Deutsche greifen öfter zum Alkoholfreien
Heute wird alkoholfreies Bier mehr und mehr ein Erfrischungsgetränk - eine Art herber Ersatz für Limo oder Schorle. Marktforscher haben beobachtet, dass die Anlässe für alkoholfreies Bier in den letzten Jahren mehr geworden sind.

Elke Hofmann: HSE-Moderatorin erlitt Schlaganfall mit 37 Jahren
Auch ihr Mann kam dazu, Hofmann berichtet: "Er war total entsetzt, weil meine linke Gesichtshälfte immer wieder runterhing". Deswegen sei sie in der Praxis aufgestanden, um zu gehen, doch die Jacke sei ihr ständig von der Schulter gerutscht.

Alain Delon liegt nach Schlaganfall in Schweizer Klinik
Eine umstrittene Ehrung, weil sich Delon öffentlich zu seiner Freundschaft zum Rechtsextremisten Jean-Marie Le Pen bekennt. Im Mai dieses Jahres wurde er beim Festival in Cannes mit der Goldenen Palme für sein Lebenswerk geehrt.

Heidi Klum: Hochzeit mit Familienkrach
August kurz vor Sonnenuntergang mit Booten in die Tiberius-Höhle der Grotte und tauchte dann in die türkisfarbenen Fluten ab. Im Vergleich zu den restlichen Kosten der Hochzeit dürfte dem Paar diese Strafe allerdings nichts weiter ausmachen.

Devisen: Eurokurs steigt über 1,12 US-Dollar - Pfund auf Talfahrt
Neue Aussagen des US-Präsidenten Donald Trump zum Handelskonflikt mit China bewegten den Eurokurs ebenfalls nicht nennenswert. In Italien ist die Populisten-Allianz aus rechter Lega und Fünf-Sterne-Bewegung nach nur 14 Monaten an der Macht gescheitert.

Other news