Bundesregierung setzt Brasilien-Projekte wegen Amazonas-Abholzung aus

Regenwald im

Unter Brasiliens rechtsgerichteten Präsidenten Jair Bolsonaro hat sich die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes massiv beschleunigt. Als Reaktion will das Bundesumweltministerium nun Zuschüsse zu Waldschutzprojekten in Millionenhöhe einfrieren.

Wegen der starken Zunahme von Regenwald-Rodungen in Brasilien will die Bundesregierung die Förderung von Projekten zum Schutz von Wäldern und Artenvielfalt in dem Land stoppen. Umweltministerin Svenja Schulze sagte dem "Tagesspiegel", die Politik der brasilianischen Regierung im Amazonas lasse Zweifel aufkommen, "ob eine konsequente Reduzierung der Entwaldungsraten noch verfolgt wird". Erst wenn darüber wieder Klarheit herrsche, könne die Projektzusammenarbeit fortgeführt werden. Dabei geht es als ersten Schritt um einen Betrag von rund 35 Millionen Euro. Seit Einrichtung des Fonds 2008, der vor allem dank Zahlungen aus Norwegen mit über einer Milliarde Euro gefüllt wurde, gingen die Abholzungs- und Rodungszahlen zeitweise auch stark zurück. Mit dem Geld sollen die Abholzung des Regenwaldes gestoppt, Aufforstungsprojekte finanziert und die indigene Bevölkerung unterstützt werden. Bolsonaro verbitte sich eine Einmischung in "innere Angelegenheiten Brasiliens". Einer der größten Unterstützer Bolsonaros ist die Agrarlobby. Bolsonaro ist Klimaskeptiker und Freund der Agrarindustrie, die neue Flächen für den Anbau von Soja und die Rinderzucht benötigt.

Daraus hat nun auch die deutsche Bundesregierung Konsequenzen gezogen. Anfang des Monats entließ Bolsonaro den Leiter des Institus für Weltraumforschung. Womöglich werden künftig die Zahlen und Schätzungen nicht mehr so transparent veröffentlicht: Bolsonaro lässt den INPE-Chef durch einen linientreuen Militär ersetzen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 10. August 2019 um 07:00 Uhr.

Related:

Comments

Latest news

US-Botschafter droht Deutschland mit Truppenabzug
Sollte Deutschland der Forderung nach einem höheren Wehretat nicht nachkommen, könnten die USA einen Teil ihrer Truppen abziehen. Bayern vertraue auf die geltenden Zusagen aus den USA , "die ja sogar eine Aufstockung ins Auge fassen", ergänzte der Sprecher.

Elke Hofmann: HSE-Moderatorin erlitt Schlaganfall mit 37 Jahren
Auch ihr Mann kam dazu, Hofmann berichtet: "Er war total entsetzt, weil meine linke Gesichtshälfte immer wieder runterhing". Deswegen sei sie in der Praxis aufgestanden, um zu gehen, doch die Jacke sei ihr ständig von der Schulter gerutscht.

Neunjähriges Mädchen will sich in Berliner Staats- und Domchor klagen
Als die Mutter dann im November 2018 um die Aufnahme ihrer Tochter in den Berliner Staats- und Domchor bat, wurde sie abgewiesen. Die Neunjährige meine, die Ablehnung verletze ihren Anspruch auf gleiche Teilhabe an staatlichen Leistungen und Förderung.

Das berühmte Abbey-Road-Foto der Beatles wird 50
Eine Beatles-Cover-Band stellte sogar eigens einen VW Käfer in die Straße, um die Szene von damals möglichst getreu zu kopieren. Mehr zur Jubiläums-Ausgabe von " Abbey Road " und den Beatles über die Links unten in der Infobox.

Otto Group und ECE: Erstes gemeinsames Einzelhandelsprojekt - Hamburg
Daher soll das Projekt auch wieder mehr Kunden anlocken, weil sie gewünschte Ware dort gleich anprobieren oder testen können. Doch auch da machen schon nahmhafte Unternehmen mit: Brax, Marc O'Polo, Ulla Popken , Reno, Sport Check und My Toys.

Other news