Bellamy war schon zwei Mal verlobt

Heidi Klum + Tom Kaulitz

Der Frontmann der Band "Muse" hat seine Freundin Elle Evans geheiratet.

Diese tolle Nachricht verkündete das frisch getraute Ehepaar auf seinen Instagram-Accounts. Mit "Mr. & Mrs. Bellamy" und mehreren Herz-Emojis kommentierten der 41-Jährige und seine 12 Jahre jüngere Frau ihre Beiträge. Für den Rocksänger ist es die erste Hochzeit, er war zuvor allerdings schon zweimal verlobt. Zuvor war er mit einer italienischen Psychologin liiert, die Beziehung ging 2009 zu Ende. Sie haben einen gemeinsamen Sohn namens Bing, der im Juli 2011 zur Welt kam. "Im nächsten Jahr werde ich heiraten", sagte Bellamy damals.

Die Hochzeit fand US-Medienberichten zufolge am Samstag in Miami statt. Auf dem Hochzeitsbild zu sehen ist die 29-Jährige in einem weißen, schulterfreien Kleid aus Spitze mit Schleppe.

Related:

Comments

Latest news

China-kritische T-Shirts: Ärger für Versace und Coach
Seitdem gelten sie als halbautonome Territorien, die nach Ansicht vieler eine eigene, von China unabhängige Identität haben. Versace reagierte am Sonntag. "Ich liebe mein Mutterland und bewahre unerschütterlich Chinas Souveränität".

Brexit-Hardliner: Nigel Farage lästert über Queen Mum, Charles und Co
Bei der Europawahl Ende Mai wurde er mit seiner Brexit-Partei mit rund 32 Prozent der Stimmen aus dem Stand zur stärksten Kraft. Das berichtet die britische Zeitung "The Guardian" unter Berufung auf einen Mittschnitt eines Teils der Veranstaltung.

Seil reisst bei Flugshow - 2 Soldaten stürzen in Tod
Diese hing an einem Seil von einem Hubschrauber, während dieser über die Stadt Medellín flog. Das bestätigte Iván Duque, der Präsident des südamerikanischen Landes, auf Twitter.

US-Milliardär Epstein tot im Gefängnis gefunden
Epsteins mutmaßlicher Suizid sei "verstörend", doch man werde weiter dafür sorgen, dass seinen Opfern Gerechtigkeit zuteil werde. Epsteins Anwalt hatte ursprünglich um noch mehr Zeit, insgesamt 13 Monate gebeten, um die vielen Beweisdokumente durchzugehen.

Russland legt sich mit US-Internetgigant Google an
Allein in den vergangenen drei Wochenenden wurden mehr als 2.000 Menschen in der russischen Hauptstadt festgenommen. Die Opposition ist zur anstehenden Wahl in der Hauptstadt wegen angeblicher Formfehler nicht zugelassen.

Other news